Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Knights and Merchants: The Shattered Kingdom - Sehr realistisches Spiel - Leser-Test von tiger13


1 Bilder Knights and Merchants: The Shattered Kingdom - Sehr realistisches Spiel - Leser-Test von tiger13
Knights and Merchants ist ein Spiel das sehr lange Spaß macht, aber man braucht sehr viel Geduld in diesem Spiel, weil manche Mission ein paar Stunden in Anspruch nehmen! Ich persönlich finde das Knights & Merchants eins der realistischen Spiele die es bis jetzt gab ist.
Wenn man ins Hauptmenü kommt hat, man die Auswahl zwischen einen Tutoral oder einer Kampagne. Leider kann man kein Einzelspieler Modus spielen!

Story:
Knights & Merchants erzählt die Geschichte eines Königs der seinen Sonn aufzieht. Der junge Prinz war sehr Klug und auch im Kampf war er sehr geschickt. Als er sogar über eine Provinz herrschen durfte und das auch mit erfolg schien das Glück perfekt zu sein, aber noch sah niemand die dunkele Wolke die über dem Königreich schwebt! Als der Prinz erfolgreich über die Provinz herrscht wurde ihm langweilig und es kam zu einen Streit, zwischen den Prinz und den Nachtbarprovinzen! Die Situation geriet außer Kontrolle und der Prinz zündete eine Mühle an! Das war zu viel des Guten und der Baron Gottfried, dem die Mülle gehörte, erhob anklage gegen den Prinzen. Schweren Herzen, aber entschlossen verkündete der König das Urteil:" Tot durch den Galgen!" Aber der Prinz ließ sich nicht aufhängen und so musste der Könige eine Armee gegen seinen eigenen Sonn schicken. Der Prinz hatte inzwischen eine gewaltige Armee aufgestellt und schlug die Königlicharmee. Nach dieser0 Niederlage schlugen sich viele Barone auf die Seite des Prinzen. Die Aufgabe des Spielers besteht darin in 20 Missionen den Prinzen zu besiegen und das Königreich , das der Prinz unterworfen hat, zurück zu erobern! Die Ausgang Situation ist sehr kritisch, den der Prinz hat den König und seine treuen Gefolgsleute in die letzte Stadt zurück geschlagen und wenn diese letzte Stadt auch fällt ist der König des Todes. Nun liegt es in der Hand/Maus0 Spieler das Blatt zu wenden!

Das Spiel:
Knights & Merchants ist eine Mischung aus Strategie - und Aufbauspiel. Denn man muss nicht nur Krieg führen können sondern auch die Bevölkerung und die Soldaten mit Nahrung versorgen! Es gibt 3 verschiedene Arten von Lebensmitteln Brot, Wurst und Wein. Brot wird auf die bekannte Weiße produziert.(Farm baut Weizen an, Mühle mahlt das Weizen zu Mehl und die Bäckerei macht dann aus dem Mehl das Brot) Die Wurst wird so produziert: Das Weizen von der Farm wird den Schweinen in einer Schweinzucht verfüttert und die gemästeten Schweine werden dann zum Metzger gebracht und zur Wurst verarbeitet. Wein wirt beim Winzer produziert. Zum bau der Häuser in Knights & Merchants braucht man Holz und Stein .Ein Baum wird beim Holzfäller gefällt und beim Sägewerk weiter zu Holz verarbeitet produziert und Stein wird beim Steinbruch abgebaut. Da es in Knights & Merchants um einen Krieg geht hat man die Auswahl zwischen mehreren Einheiten / Soldaten. Um Einheiten / Soldaten ausbilden zu können braucht man Rekruten und diese bildetet man in einer Schule aus. In einer Schule bildet man auch normale Berufe wie Bauer, Metzger. Doch nun wider zurück zu den Einheiten / Soldaten. Diese Rekruten werden dann in die Burg geschickt und dort kann man sie in Einheiten / Soldaten ausbilden. Die Schwächste Einheit / Soldat ist der Miliz. Er verfügt legendlich über ein Axt und ist sehr schwach gepanzert. Der Axtkämpfer oder auch Schwertkämpfer ist ein sehr guter Nahkämpfer aber gegen einen Pfeilhagel von den Bogenschützen / Armbrustschützen schlecht gerüstet. Es gibt aber noch 4 andere Einheiten die Reiter (auch genannt Späher) ,Rittergarde, die Lanzenträger und Pikniere. Die Lanzenträger / Pikeniere haben einen Angriffsbonus gegen die Reiter. Um Einheiten auszubilden braucht man auch Waffen und Rüstung! Die Produktion von Waffen wird in zwei Bereich eingeteilt und zwar Holz Waffen und Eisen Waffen. Die Holz Waffen werden , wie der Name schon sagt aus Holz gemacht ,also das Holz wird zur Waffenwerkstadt gebracht und wird dort verarbeitet. In welche Waffe aus Holz gebaut wird, ist dem Spieler überlassen. Man hat die Auswahl zwischen Axt, Pfeil u. Bogen und Lanze.
Die Eisenwaffenproduktion hat ihren Ursprung in der Eisen - und Kohlemine. Die Kohle und das Eisenerz werden dann in die Eisenschmelze gebracht und dort zu Eisen verwandelt. Dann wird das Eisen zum Waffenschmied gebraucht und der produziert mit dem Eisen und der Kohle, die Eisenwaffen. Wider kann man zwischen drei Waffen auswählen nämlich Schwert, Armbrust und Pike.
Bei den Rüstungen ist das fast das selbe. Es wird wider in zwei Bereiche eingeteilt
und zwar in die Lederrüstungen und in die Eisenrüstungen. Die Lederrüstungen finden ihren Ursprung beim Schweinzüchter. Denn die Haut der Tiere wird benutzt um die Rüstungen zu produzieren. Die Häute werden dann zum Gerber gebracht und dort werden sie zu Leder verarbeitet. Das Leder wird dann zu der Rüstungswerkstadt gebracht und dort zu Rüstungen verarbeitet. Übrigens in der Rüstungswerkstadt werden auch Holzschilder produziert.
Die Eisenrüstungen werden fast so produziert wie die Eisenwaffen bloß das Eisen wandert von der Eisenschmelze nicht zur Waffenschmied sondern zu der Rüstungswerkstadt.
Der Tutoral ist dazu da um einen Anfänger das Spiel bei zu bringen. Man lernt in einen Tutoral wie das Spiel läuft d.h. wie man die Bevölkerung mit Nahrung versorgt, wie man Einheiten / Soldaten ausbilden. usw. Das war das wichtigste zum Spiel nun werde ich euch was zum Sound und zu der Grafik erzählen.

Grafik und Sound:
Natürlich die Grafik ist nicht die beste aber auch nicht schlecht. Denn das die Menschen im Spiel fast so groß sind wie die Häuser ist nicht gerade gut aber Anno1602 hat auch keine gut Grafik ist aber gut. Der Sound ist hörenswert. Den die schöne mittelalterliche Musik versetzt einen direkt in das Spiel. Das Verzeit gleich die nicht so gute Grafik :-)

Fazit:
Jeder der Mittelalterlichspiele mag sollte sich das Game (Das Game ist auch sehr realistisch) nicht entgehen lassen und da es schon etwas älter ist kostet es nicht so viel! :-)

Negative Aspekte:
Grafik und sonst nix:-)

Positive Aspekte:
Sehr guter Saund, langer Spielespaß

Infos zur Spielzeit:
tiger13 hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tiger13
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default