Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Klonoa: Empire of Dreams im Gamezone-Test


1 Bilder Klonoa: Empire of Dreams im Gamezone-Test

Witziger Puzzle-Mix!


1 Bilder Klonoa: Empire of Dreams im Gamezone-Test
Ein grimmiger und schlafloser Herrscher hat in seinem gesamten Königreich das Träumen verboten, bis er selbst wieder schlafen kann. Bösartige Monster suchen ihn heim und machen die Nachtruhe unmöglich. Klonoa, die Katze mit den witzigen Riesenohren, macht sich auf den Weg, um den Ruhestörern den Garaus zu machen und die Freude am Träumen wiederherzustellen.

Klonoa bringt eine interessante Mischung aus zwei Genres auf den Gameboy Advance. So sind manche Level recht actionlastig, wenn wir zum Beispiel mit einem Snowboard durch die Gegend flitzen und Edelsteine einsammeln müssen. Es gibt auch selbstscrollende Level, in denen man schon sehr schnell und geschickt reagieren muss um alle Edelsteine einzusammeln und dabei nicht herunterzufallen.

Einen Großteil aller Level machen aber die Puzzleabschnitte aus: So kann unser Held Gegner und Kisten dazu benutzen um auf höher gelegene Ebenen zu gelangen. Außerdem müssen oft Schlüssel gesammelt werden um an bestimmten Türen vorbeizukommen. Sobald man drei Sterne im Level gefunden hat, kann man durch einen Türe den Level verlassen. Jeder Level ist noch mal durchspielbar um durch das Sammeln von Edelsteinen auf 100% zu kommen. Hier hat man auch noch eine Menge Spaß, selbst wenn das eigentliche Spiel schon durchgespielt ist.

Klonoa - Empire of Dreams ist das ideale Jump'n'Run bei dem zwischendurch auch die grauen Zellen zum Zug kommen. Kurzweilige Unterhaltung ist garantiert und die flotten Actionlevel lockern das Spiel wunderbar auf.

Klonoa: Empire of Dreams (GBA)
  • Singleplayer
  • 7,9 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 8/10 
e_gz_ArticlePage_Default