Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Klonoa: Door To Phantomile - Es hat überzeugt! - Leser-Test von CharLu


1 Bilder Klonoa: Door To Phantomile - Es hat überzeugt! - Leser-Test von CharLu
Klonoa habe ich als Geschenk erhalten und es lag danach erst einmal eine ganze Weile bei mir im Schrank, da es zu dieser Zeit wesentlich interessanter Spiele für mich gab .. die mich auch mehr angesprochen haben als Klonoa! ABER ... irgendwann hat dann doch die Neugierde (oder wie auch immer) gesiegt und ich habe begonnen Klonoa zu spielen. Und was soll ich sagen? Ich persönlich fand es einfach nur genial und ich habe es mir nicht nehmen lassen, dieses Game gleich zwei Mal hintereinander zu spielen!! Nun aber zum Wesentlichen :)

Klonoa zeigt sich grafisch ausgewogen und ohne große störende Effekte. Die Darstellung ist ansprechend und ein bißchen hat man das Gefühl, daß die Entwickler "Detail verliebt" waren. Auch bei der Gestaltung der Figuren waren sie kreativ und sie wirken allesamt putzig - sogar die Gegner.
Die Steuerung bei Klonoa ist einfach gehalten und den Anforderungen gut angepaßt. Aufgrund der Tatsache, daß Klonoa ein - wie ich es gerne nenne - "Pseude-3D-Game" ist, kann man bei der Steuerung eigentlich nicht viel falsch machen. Klonoa läuft / springt, usw. immer nur in eine Richtung und an größen Klippen, usw. runter zu fallen ist eher unwahrscheinlich! Aber nicht unmöglich :)
Ziel des Spiels ist, die Traumwelt von dem Bösen zu befreien, was sich breit gemacht hat und dabei auch die Freunde von Klonoa in Traumblasen gefangen hält. Hilfe hat Klonoa hierbei in Form eines Rings, in dem sich seine beste Freundin befindet und ihm beim Gegner besiegen, Höhen überwinden, usw. hilft.
Klonoa beginnt das Spiel in seinem Heimatdorf und macht sich vor dort auf um eben den großen Endgegner zu finden und zu besiegen, damit alles wieder so wird wie zuvor. Auf seinem Weg dort hin hat Klonoa diverse Level, die jeweils in 2-3 Abschnitte (teilweise 4)unterschiedlicher Länge, zu absoliveren. Dabei sollte Klonoa in jedem Fall seine Freunde aus den Traumblasen befreien (pro Level 6), die Endelsteine einsammeln und natürlich die Gegner benutzen um sich entsprechend fortbewegen zu können. Denn die Gegner besiegt er nicht klassisch sondern nutzt sie für sein Weiterkommen. Die Gegner fängt er mit Hilfe seines Ringes ein und kann damit dann höher springen, weiter gleiten und, das ist ganz wichtig, seine Freunde aus den Traumblasen befreien. Am Ende jeden Levels warten ein Zwischengegner auf Klonoa! Der erste ist relativ leicht zu besiegen, die Folgenden fordern dann doch ein bißchen Köpfchen, da ja Klonoa in der Form keine Waffen hat und damit letztlich auf andere Möglichkeiten ausweichen muß! Hat Klonoa den jeweiligen Levelgegner besiegt, hat man damit den Zugang frei gespielt für den nächsten Levelbereich.
Durch das ganze Spiel hindurch bekommt man immer wieder Zwischensequenzen zu sehen, die kurz aber doch recht witzig gehalten sind. Vor allem erhält man sie dann, wenn Klonoa einen neues Level beginnt.
Hat man Klonoa einmal durch gespielt, kann aufgrund dieser Basis weiter machen mit der Aufgabe, alle Diamanten einzusammeln - was gar nicht so einfach ist und man aus der ersten "Runde" wahrscheinlich gar nicht alle gesammelt hat. Einmal erhält man die notwendigen Diamanten nur, wenn man die entsprechende "Verdopplung" findet -die durch einen kleinen blauen Vogel dargestellt wird, der mit Hilfe eines Gegners aus seiner Traumblase gelassen wird (Zeitlimit sollte man dabei dann beachten) und dann ist es auch wichtig, gerade größere Gegner unter die Lupe zu nehmen, die gleichfalls Diamanten ausspuken. 150 Diamanten pro Levelabschnitt müssen gefunden werden. In höheren Leveln gestaltet sich das Einsammeln allein schon durch die Gegebenheiten schwierig - aber nicht unlösbar. Natürlich sammelt man die Diamanten nicht umsonst ein .. einen Bonus gibt es in jedem Fall!!

Klonoa hat mich in jedem Fall überzeugt und das Spielen hat einfach nur Spaß gemacht! Es ist in jedem Fall zu empfehlen, vor allem oder gerade dann, wenn man einfach mal "leichte Spieleunterhaltung" möchte und trotzdem der Anspruch nicht gering ist!

Negative Aspekte:
eigentlich nichts

Positive Aspekte:
Gameplay

Infos zur Spielzeit:
CharLu hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CharLu
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default