Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Klonoa 2 für GBA: erste Infos und Screenshots


1 Bilder Klonoa 2 für GBA: erste Infos und Screenshots
Mittlerweile ist es fast fünf Jahre her, dass der kleine Kerl „Klonoa“ die Play Station 1997 mit seinem damaligen Abenteuer „Door to Phantomville“ erobert hat. Seinerzeit konnte das Sidescrolling Game überzeugen, was man dann für den Nachfolger auf der PS2 (Lunatea’s Veil) nicht mehr unbedingt behaupten kann. Zwischenzeitlich auch mit „Empire Dreams“ auf dem GBA bedacht, erhält „Klonoa“ nun eine weitere Fortsetzung auf Nintendo’s kleinem Handheld.
Das neue Klonoa Abenteuer erscheint aber gar nicht so neu, wenn man es näher unter die Lupe nimmt, denn es drängt sich irgendwie der Verdacht auf, dass die Entwickler „Namco“ den PS2-Bruder als Vorlage hergenommen haben. Nichts desto weniger wird versprochen, dass der gewillte Spieler eine ganze Menge Spaß mit dem Adventure haben wird. So gilt es gesamt über 50 Stages zu absolvieren, die mit unterschiedlichen Anforderungen aufwarten werden. Allerdings wird man – wie schon in der PS2-Version – in erster Linie Plattformsprünge hinter sich bringen müssen, für die wieder die possierlichen Gegner genutzt werden können und letztlich auch müssen. Klonoa verfügt ja nur über ein begrenztes Sprungvermögen und auch sein „Flügelkäppchen“ reicht nicht immer aus ;). Dennoch versprechen die Entwickler eine gewisse Abwechslung in Form von Pflanzen, die man für seinen Vorteil benutzen kann oder aber Level, die unter Wasser angesiedelt sind. Somit wird der kleine Kerl nicht nur laufender oder hüpfender Weise seine Level zu bestehen haben, sondern auch schwimmender bzw. tauchender Weise. Neben den eigentlichen Aktivitäten wird Klonoa auch wieder seinen „besten Freund“ dabei haben: Seinen Ring, der ihm hilft Gegner zu bezwingen oder diese als Flug- bzw. Sprunghilfe zu benutzen.
Grafisch gesehen kommt der GBA-Vertreter von Klonoa 2 recht ordentlich daher. Passende Screenshots hat man der Ankündigung ebenfalls beigefügt und diese können über den Quellenlink begutachtet werden.
Das Spiel scheint schon recht weit fortgeschritten zu sein, denn der Ankündigung zufolge ist der Release bereits für den 06. August 2002 in Japan angesetzt. Ob und wann die GBA-Version von Klonoa 2 auch in westlichen Gefilden zu haben sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Van_Helsings Meinung:
Auch wenn die Klonoa-Games Genre-technisch nicht ganz meine Kragenweite sind, ab und an war es doch ganz witzig. Allerdings kann ich das nur für die Konsolenvertreter behaupten und nicht für die schon erschienene GBA-Version. Grundlegend denke ich aber, dass Klonoa ein Game ist, welches mit Sicherheit gut auf Nintndo’s Handheld aufgehoben ist. In Japan, da bin ich mir fast sicher, wird der zweite Teil ein Erfolg werden und ich gehe auch davon aus, dass ein passender Release für die westlichen Länder folgen wird. Ob es allerdings dann hier ebenfalls erfolgreich sein wird, wage ich zu bezweifeln. Denn der zweite Teil auf der PS2 überzeugte schon nicht mit guten Zahlen. Aber einfach mal abwarten ...
Ach ja, der Vollständigkeit halber: Klonoa gab es sogar auch auf dem WonderSwan! Das war bereits 1999 und dieser Teil nannte sich damals „Moonlight Museum“. Erschein seinerzeit aber nur in Japan.

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_Default