Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Kessen im Gamezone-Test


1 Bilder Kessen im Gamezone-Test

Kriegerische Zeiten!


1 Bilder Kessen im Gamezone-Test
Der Spieler schlüpft in die Rolle des Oberbefehlshaber, dem im Laufe des Spiels 30 Feldherren unterstehen. Er führt seine Truppen durch die Schlacht von Sekighara im Jahre 1600. Seine Aufgabe ist es durch strategisches Geschick und taktisches, weitsichtiges Handeln die zugeteilten Truppen siegreich durch abwechselungsreiche Schlachten zu führen. Besonders beeindruckt sind die atemberaubenden Zwischenfrequenzen mit denen Kessen aufwarten kann. Sie bestechen durch die Fülle detaillierter Animationen und die kinoartige optische Qualität.

Kessen beeindruckt vor allem mit den Zwischensequenzen, den animierten Kamfszenen und der schön verpackten Story. Welche mit sehenswerten Zwischensequenzen dargestellt wird. Es gibt zwar eine Vielzahl an Befehlsmöglichkeiten, jedoch läuft ihnen das ganze schnell aus der Hand. Teilweise ist es schwer in einen Kampf richtig einzugreifen. Sie sind mehr am zuschauen, als am Befehle geben. Zwar können Sie ihre Angriffsstrategie festlegen und einzellne Angriffe überwachen, aber dies funktioniert lange nicht, so wie es sein sollte.

Wenn man nicht zu viel interaktives Gameplay verlangt, kann sich dieser Titel schon sehen lassen. Ansonsten sollte man auf den Nachvolger warten.

Fazit: Hübsch anzusehen, aber mal lieber den Nachfolger spielen!

Kessen (PS2)
  • Singleplayer
  • 6,5 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 6/10 
    Gameplay 6/10 
e_gz_ArticlePage_Default