Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Endlich neue Infos + Bilder zu Karnaaj Rally


1 Bilder Endlich neue Infos + Bilder zu Karnaaj Rally
Man kann es ja fast gar nicht mehr glauben, aber das GameBoy Advance Spiel „Karnaaj Rally“ lässt mal wieder was von sich hören. Das Spiel wird von der Firma Paragon 5 entwickelt und stell, wie es der Name des Spieles ja schon sagt, ein Rennspiel dar. Vor sehr langer Zeit gab es mal eine News zu dem Spiel sowie die ersten Informationen und Bilder. Man ging damals (im Januar 2002 – siehe Link unten) davon aus, dass dieses Spiel so gut wie fertig entwickelt war und schon bald in die Händlerregale kommen würde. Doch seit dem war es sehr ruhig um das Spiel, kein Lebenszeichen hörte man mehr all die Monate und nun gibt es erneut Bilder und Infos zum Spiel. Somit dürfte das vermeintlich gestrichene Spiel nun doch noch den Weg in die Kaufhäuser finden. Ein Redakteur einer Seite hat nämlich eine Vorabversion des Spieles bekommen und konnte es somit ausgiebig testen.

Bei diesem Rennspiel handelt es sich um eine indirekte Kopie des erfolgreichen Micro Machines Spieles. Denn wie bei seinem Vorbild, wird das Spiel aus einer Art Vogelperspektive dargestellt, das heißt, man schaut von oben auf die Strecke herunter und sieht die Autos nur von oben. Zwar fragt man sich, warum ein solches Spiel heutzutage noch auf dem GBA erscheinen wird, wo es doch die Mode 7 Effekte und 3D Spiele wie V-Rally gibt, die eine gute Sicht von hinten bieten. Doch hat auch dieses Spiel seine grafischen Raffinessen. Denn die Entwickler mixten vorgerenderte Landschaften mit netten 3D Elementen. Diese merkt man nicht unbedingt, doch werden zum Beispiel Berge oder Bäume 3D artig dargestellt und man sieht diese je nach Perspektive von einer bestimmten Seite. Dies trägt natürlich zu einem besseren Rennerlebnis bei. Aber auch kleine Effekte wie sichtbar defekte Autos (nach Unfällen) oder aufwirbelnder Staub verwöhnen das Spielerauge. Sollte man einen vorhandenen Turbo verwenden, so würde sogar die Umgebung physikalisch realistisch leicht unscharf werden.
Das Gameplay selber ist typisch. Generell geht es natürlich um die beste Plazierung im Rennen. Doch darf man dabei auch auf einige nette Power Ups zurückgreifen, mit denen man die Gegner so richtig ärgern kann. Darunter findet man Sachen wie Raketen oder Minen, die man strategisch einsetzen sollte. Bei den Strecken wird Abwechslung groß geschrieben. Diverseste Umgebungen werden vorhanden sein, und auch Einfluss auf die Steuerung nehmen. Bei Eis und Schnee lässt sich der kleine Flitzer natürlich sehr schlecht lenken, während man auf dem Asphalt perfekten halt hat, oder aber man wird durch fließendes Wasser eines Flusses abgebremst. Fürs erfolgreiche Abschließen eines Rennens wird man Geld bekommen, welches man in Updates des Autos investieren kann. Zum zweiten gilt dies auch für eine Zulassung zu einem nächsten Rennen, denn nur wer genug Geld hat, kann dort weiter kommen. Zum Glück wird dem Modul auch eine Batterie spendiert, so dass Erfolge und auch Rekorde gespeichert werden können.
Doch dies stellt nur der Championship dar, es wird aber auch noch andere Modi wie Zeitfahren oder einem Quick Race geben. Zudem wird auch einen Multiplayer Modus vorhanden sein, in dem bis zu vier Rennfahrer dran teilnehmen können. Doch hat dieser auch einen kleinen Nachteil, denn jeder weitere Teilnehmer muss auch ein eigenes Modul des Spieles besitzen, damit die Multiplayer-Option möglich ist. Eine Release steht aber immer noch nicht fest.

e_gz_ArticlePage_Default