Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Kakuto Chojin: Neue Informationen


1 Bilder Kakuto Chojin: Neue Informationen
Bildlich gesprochen, haben wir in den letzten 2-3 Monaten ein ganze Menge über das kommende Beat’em Up Game „Kakuto Chojin“ erfahren und man ist hier durchaus in der Lage, sich einen gewissen Eindruck zu verschaffen. Aber das Bilder oftmals nicht alles aussagen, haben wir gleichfalls in der Vergangenheit schon mehrfach bestätigt bekommen. So dürfte es dann besonders für XBox Zocker und Beat’em Up Fans durchaus interessant sein zu erfahren, was es in Sachen „Kakuto Chojin“ Neues gibt, bzw. was uns die Entwickler versprechen und was wir erwarten dürfen (oder auch nicht).
Die Entwickler, „Dream Factory“, sind zumindest in Sachen Beat’em Ups keine unbeschriebenen Blätter. So haben sie bereits 1996 Teil 1 von „Tobal No. 1“ für die PSX auf den Markt gebracht und ließen nur gerade ein Jahr später einen Nachfolger auf die Spielerwelt los. Ebenfalls nicht unbekannt sind die beiden Games „Ehrgeiz“ und „The Bouncer“, wenngleich der Erfolg hier doch etwas zu wünschen übrig lies.
Somit sind zunächst einmal die Voraussetzungen, dass „Kakuto Chojin“ ein Hit werden könnten, nicht unbedingt vorher bestimmt – denn bekanntermaßen lässt sich die Vergangenheit nicht wirklich zum Schweigen bringen. Aber auch wenn die Aussichten auf den ersten Blick nicht wirklich gut sind, kann man aber dennoch mögliche und teilweise berechtigte Bedenken ansatzweise über Board werfen.
Die Mannen von „TVG“ haben sich den kommenden 3D Prügler mittels einer Vorabversion einmal näher zu Gemüte geführt und wie es scheint, darf man sich auf solide, wenn auch altbackene Haudrauf-Stunden freuen.
Grafisch scheint man sich bei „Kakuto Chojin“ für XBox Verhältnisse recht ordentlich zu präsentieren. Allerdings schränkt man hier das Ganze ein, in dem man sagt, dass die Screenshost mehr versprechen, als die bewegten Bilder halten können. Die Charakterdarstellung selbst wirkt, so die Eindrücke, relativ gelungen, wenngleich die Detailtreue und auch die Ausarbeitung selbst nicht dem entspricht, was z.B. andere Prügelgames zu bieten vermögen. Darüber hinaus hat man sich – kreativ betrachtet – keine neuen Darsteller einfallen lassen, sondern bedient sich vielmehr bekannten Charakteren wie z.B. dem berühmt-berüchtigten „Bruce Lee“ Verschnitt oder aber Figuren, welchen Kennern durchaus aus „Soul Calibur“ bekannt vorkommen können. Dennoch bescheinigt man den Figuren eine gute Animation, nicht zuletzt in der Ausführung ihrer verschiedenen Kampftechniken.
Spielerisch zeigte sich die Vorabversion allerdings weniger erfreulich – wenn man als Grundlage die Meinung von „TVG“ her nimmt. So heißt es, dass es selbst ungeübtere Spieler die 12 Stages innerhalb kürzester Zeit und ohne große Anstrengung bewältigen können. Obwohl die einzelnen Charaktere über diverse Moves und Spezialschläge verfügen, reicht zum Sieg nur eine minimale Anzahl aus, so dass man gar nicht auf das volle Repertoire zurückgreifen müsse. Das Problem, welches sich hier den Testern gezeigt hat, ist wohl die unausgereifte Gegner KI, was nichts anderes bedeutet, dass man ein paar Mal sogar den gleichen Schlag /Tritt benutzen kann und der Gegner nicht im mindesten reagiert (wer das mal bei Tekken versucht hat, weiß, was die Stunde geschlagen hat *g*). Man fasst das gesamte Handling mit einem Wort recht treffend zusammen: „Kakuto Chojin“ hat sich im Test als reiner „button basher“ entpuppt.
Ob sich diesbezüglich noch gravierend viel tun wird, darf bezweifelt werden, denn der Release – zumindest für die USA – ist bereits für den 13. November 2002 angesetzt. Wann man sich hier in das etwas zweifelhafte Haudrauf-Vergnügen begeben darf, steht noch nicht 100%tig fest. Bekannt ist lediglich, dass das Erscheinen noch für dieses Jahr angedacht ist.

Van_Helsings Meinung:
Normalerweise liebe ich Beat’em Ups – vor allem für die gepflegte Unterhaltung und / oder Abreagierung für Zwischendurch. Allerdings sollte das Game dann auch ein wenig Anspruch mitbringen und das scheint hier ganz und gar nicht der Fall zu sein. Sicher, es ist die Meinung von diversen Testern, aber an jeder Meinung ist bekanntermaßen etwas dran. Ich denke, „Kakuto Chojin“ dürfte ein Titel werden, denn man sicherlich erst einmal Antesten sollte, bevor man sich für den Kauf entscheidet. Davon mal ab... es kommen diverse andere Prügelgames, wie z.B. „Tao Feng“ .. und da würde ich zumindest eher zuschlagen *g*.

Quelle: www.totalvideogames.net

e_gz_ArticlePage_Default