Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Acclaim sichert sich Rechte an Juiced


1 Bilder Acclaim sichert sich Rechte an Juiced
Erst kürzlich musste man erfahren, das Acclaim nicht mehr der Publisher für den kommenden dritten Teil der beliebten Burnout Serie sein wird (sondern Electronic Arts), doch wie es scheint, hat man schon für einen Ersatz in diesem durchaus mittlerweile gefragten Bereich gesorgt. Wie Acclaim Entertainment nun bekannt gab, habe man sich nun die exklusiven und weltweiten Rechte an dem kommenden Racingspiel "Juiced" gesichert. "Juiced" stellt wie auch Burnout ein reinrassiges Street Racing Game dar, welches derzeit von dem in Großbritannien ansässigen Entwickler Juice Games programmiert und erstellt wird.
"Juiced ist kein weiteres übliches Racingspiel, sondern verkörpert all die Elemente eines realen Straßenrennen!", so Rod Cousens seines Zeichens CEO (Chief Executive Officer) von Acclaim. "Die heutige Rennspielfans wollen nicht nur die Kontrolle des Lenkgrades in die Hände bekommen, sie möchten das Fahrzeug nach dem persönlichen Geschmack von der Antriebstechnik bis hin zu den bunten Aufklebern selber erstellen können. Juiced wird dem Spieler all diese Möglichkeiten geben".

Große Worte doch was steckt tatsächlich hinter "Juiced". Das Spiel bietet wie gesagt Straßenrennen und dabei hat der Spieler eine beachtliche Auswahl an Fahrzeugen, welche in dem großen Fuhrpark des Spieles vorhanden sein werden. Insgesamt sollen an die 50 Fahrzeuge für das Spiel lizenziert worden sein. So wird man auf diverse bekannte Straßen- und Sportwägen von Chevrolet, Dodge, Fiat, Ford, Holden, Honda, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Pontiac, Renault, Subaru, Toyota und sogar auch Volkswagen treffen können, welche den Originalen gut nachempfunden wurden (wie man anhand er ersten Bilder zum Spiel sehen kann). Wie versprochen wird der Spieler im Einzelspielermodus die Möglichkeit haben, sein Fahrzug voll und ganz auf die Wünsche einzustellen und zu tunen. Dabei hat man auch in diesem Bereich keine Kosten und Mühen gescheut und so wird man auch Einzelteile, Reifen und sonstige Teile von bekannten Herstellern wie AEM, Alpine, APEXi, Bridgestone, Ferodo, HKS, und Konig erwerben können.

"Acclaim ist bekannt dafür, neue Handelsmarken erfolgreich überall auf der Welt zu etablieren", fügt Juice Games Managing Director Colin Bell hinzu. "Ihre schon bewiesene Fachkompetenz in diesem Genre passt perfekt zu unserer Technologie und Leidenschaft bei der Spielentwicklung". Entstehen soll laut den Aussagen des Managing Director ein Weltklassespiel, doch ob dem auch tatsächlich so ist, bleibt vorerst abzuwarten. Den ersten Bildern nach, welche man auf der Quellseite vorfindet, könnte es durchaus was werden. Zudem will man einen Onlinemodus in alle Versionen einbauen. Denn erscheinen wird das Spiel auf dem PC, der Playstation 2 sowie der Xbox von Microsoft. Interessant für das Onlinegameplay klingt schon jetzt der teambasierende Onlinemodus, wobei dieser nicht näher erläutert wurde, sowie die Möglichkeit, das selbsterstellte und getunte Fahrzeug nutzen zu können.

perfect007s Meinung:
Ehrlich gesagt war ich wirklich etwas aufgefühlt, als die Meldung zu Burnout 3 kam. Jetzt hat(te) Acclaim eine solch gute Lizenz zu einer Spielserie, welche absolut gelungen war und sich prima verkaufte und nun wird Electronic Arts das neue Spiel veröffentlichen. Mit Burnout lässt sich sicherlich Geld machen, aber was können wir Spieler hier schon machen. Geld regiert die Welt und EA hat sicherlich einiges für die Burnout 3 hingelegt. Zumindest scheint man bei Acclaim Ersatz gefunden zu haben. Die Frage ist natürlich, ob das Gameplay dem von Burnout ähnelt oder nicht. Wünschenswert (von meiner Seite aus) wäre es durchaus. Gepaart mit den angesprochenen Elementen des Tunings, dem Onlinemodus und den originalen Autos könnte man durchaus ein interessanten Titel in Mache haben!

Quelle: www.gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default