Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Jet Set Radio Future: Beats Comeback - Leser-Test von Xcube2


1 Bilder Jet Set Radio Future: Beats Comeback - Leser-Test von Xcube2
Jet Set Radio war und ist eines der innovativsten Games aller Zeiten.
Zu Dreamcast -Zeiten hatte Sega mit JSR einen weiteren Toptitel in der Hand
,der leider auch mit der schlechten Marketing Strategie von Sega zu kämpfen hatte und sich deshalb trotz der unumstrittenen Genialität des Games nur schleppend verkaufte.
Um das Spiel beim zweiten Anlauf auch für nicht Sega -Fanatiker bekannt zu machen ,haben die Jungs von Sega ihrem besten Entwicklerteam Smilebit den Auftrag gegeben den Nachfolger JSR Future für die Xbox zu entwickeln .Herausgekommen ist ein Spiel ,das alle kleineren Schwächen des Vorgängers ausmerzt und in Sachen Spaßfaktor kaum zu übertreffen ist.

Das ganze Spiel findet im Tokio der Zukunft statt. Tokio wäre eigentlich eine (fast) normale Stadt,wären da nicht diese lästigen Banden auf ihren doofen Inline -Skates ,die sich einfach nicht leiden können und dauernd Graffitis an die Wände malen .Deshalb versucht der Bürgermeister und seine Polizei diese Banden zu vernichten und Tokio den Frieden zurückzubringen ,koste es was es wolle. Genau zu so einer Bande wird man selbst auch hineingeworfen ,zu den schon aus den Vorgänger bekannten GG's.Klar dass man sich von diesem blöden Polizisten nichts vorschreiben lässt und stur weiter versucht Herrscher über Tokio zu werden .Ständig müsst ihr euch gegen andere Banden durchsetzen indem ihr je nach Aufgabenstellung alle Grafittis eurer Gegner übersprüht sie solange verfolgt bis ihr eure Feinde auf den Rücken taggen könnt. In jedem Level wartet meistens eine Art Endgegner auf euch.Sei es eine Schlacht mit der Rokakku -Polizei und deren lästigem Boss Hayashi oder die Vernichtung anderer Banden.
Immer wieder kommt es vor dass ihr anderen bandenlosen Skatern über den Weg läuft und euch mit denen messen müsst ,um sie für die GG's zu gewinnen. Ihr startet mit Gum,Beat ,Corn, Yoyo(Achtung ,im Verlauf des Story wechselt er die Seite) und Roboy bei dem ihr die Spielstände speichern könnt und der euch alle Tipps und Tricks erklärt.Diese Anzahl an Mitgliedern kann sich aber noch verzehnfachen ,bis ihr alle Gefährten gefunden habt.
Eine wichtige Rolle spielt auch Professor K.,der irre Typ und Boss des Piratensenders JET SET RADIO .Er spielt für euch die coosten Sounds und erzählt die Story in schönen Videosequenzen.Ziemlich cool und verrückt der Typ.J

Das Gameplay von JSR Future ist schlichtweg genial .Simpelund doch lassen sich die durchgeknalltesten Grabs und Grinds ausführen .Springt man auf ein Geländer oder etwas anderes "grindbares" zB. ein Telefonmast , grindet der Character von selbst .Mit X und Y verändert ihr die Grindstellung.Gesprungen wird mit der A Taste .Wenn man genügend Geschwindigkeit aufgenommen hat vollbringt die Figur einen coolen Grab oder ausgeflippte Spins. Mit X und Y lassen sich somit Air -Kombos machen.Das Graffiti sprühen wurde vereinfacht .Während man im Vorgänger noch lästige Bewegungen mit dem Ministick durchführen musste ,sprüht man jetzt einfach mit Druck auf den rechten Trigger .
Wenn man 10 Sprühdosen eingesammelt hat kann man mittels der A -Taste einen gewaltigen Boost einschalten .Das alles mag etwas kompliziert klingen ,in der Praxis macht es jedoch einen Heidenspaß.

e_gz_ArticlePage_Default