Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Jet Force Gemini: Das Weltraum Abenteuer - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder Jet Force Gemini: Das Weltraum Abenteuer - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Die Geschichte entführt uns in eine ferne Galaxie, in der die drei Protagonisten Juno, Vela und der Hund Lupus leben. Die Helden sind Mitglieder einer legendären Elite Einheit, die vor einer schweren Aufgabe steht. Ein Fiesling namens Mizar versucht nämlich, die Welt, in der die drei Helden leben, zu beherrschen, und sendet daher seine Armee des Schreckens aus, die die zehn Planeten der friedfertigen Galaxie befallen und die Einwohner in Angst und Schrecken versetzen. Zu Beginn des Abenteuers steht euch Juno als Spielfigur zur Verfügung, den die Fähigkeiten auszeichnet, über brennende Oberflächen zu laufen, ohne dabei verletzt zu werden. Dieser setzt sich auch sofort nach Anwahl in seinen Raumjäger und macht sich auf den Weg zum ersten Planeten des Systems namens Goldwood. Der dicht bewaldete Himmelskörper ist der Heimatplanet der Tribals. Diese friedfertigen Wesen wurden von den Aggressoren gefangen genommen. Eines der Hauptziele von Jet Force Gemini ist das Aufspüren und Befreien der kleinen Knuddelwesen. Den Protagonisten steuert ihr in bester Apokalypse Manier frei durch die riesigen 3D-Welten. Die Areale werden von gegnerischen Einheiten, wie Mizars aggressivem Drohen, die vom äußeren Erscheinungsbild an Ameisen erinnern, bewacht. Um sich der Gegnerschar zu erwehren, stehen euch mehr als zwölf verschiedene Waffen zur Verfügung. Ein weiteres Ziel von Jet Force Gemini besteht darin, die beiden Protagonisten Vela und Lupus zu finden, die sich ab dem Zeitpunkt des Treffens auch als Spielfiguren durch die riesigen Welten steuern lassen. Eine automatische Zieleinrichtung erleichtert euch die Beseitigung der Gegner. Auf der grafischen Seite gibt es wahrlich keinen Grund zu Beanstandungen. Die teilweise kunterbunten Welten wurden mit einer Vielzahl Details ausgeschmückt, die für eine dichte Atmosphäre sorgen. Zudem wird das Auge des Spielers immer wieder von wunderschönen Grafikeffekten, wie dynamischen Licht und Schatteneffekten verwöhnt. Leider jedoch trüben das ausgesprochen gute Gesamtbild die teilweise hektische Kameraführung und die sehr sensible Zieleinrichtung, die euch das Vernichten der Gegner unnötig erschwert. Trotzdem ist Rare ein gutes Spiel gelungen. Jet Force Gemini ist ein überdurchschnittliches Shoot'em Up, das technisch vollkommen überzeugt. Die futuristischen Locations wurden mit aufwändig gestaltenden Details ausgeschmückt, und obwohl das Expansion Pak nicht zum Einsatz kommt, sucht die 3D-Engine in dem Genre ihresgleichen. Leider jedoch hat der Shooter auf der spielerischen Seite ein paar Schönheitsfehler. Versucht ihr beispielsweise per Zielkreuz flinke Gegner aus der Luft zu holen, kommt es zu einigen frustigen Momenten, da die Steuerung der Zieleinrichtung meiner Meinung nach zu sensibel reagiert. Zudem enttäuscht der Zweispieler Modus etwas, denn nur Spieler, der die Spielfigur steuert, darf sich frei in den Levels bewegen. Der zweite Spieler hingegen kontrolliert lediglich das Zielkreuz des Roboters Floyd. Dabei verlieren die Spieler leider allzu häufig den Überblick, weil sich die Zieleinrichtungen optisch kaum voneinander unterscheiden. Aber dennoch bietet Jet Force Gemini Spielspaß. Die vielen einfallsreichen Missionen und die genial gemachte Grafik machen das Spiel zu einem richtigen Hit. Die 3D-Engine verwöhnt den Spieler mit aufwändigen Grafik-Effekten. Die grosse Anzahl an verschiedenen Waffen, Gegenständen und der passende Soundtrack dazu, erhöht dem Spielspaß noch mehr. Klasse Arbeit von Rare. Für mich das beste Shoot'em Up für das Nintendo 64.

Negative Aspekte:
Schlechter Zwei Spieler Modus,keine Expansion Pak Unterstützung

Positive Aspekte:
Schöne Grafikeffekte,klasse Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Rpgmaniac-No1 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default