Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Jade Cocoon: Die Tamamayu Legende - Pokémon auf der PlayStation... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Jade Cocoon: Die Tamamayu Legende - Pokémon auf der PlayStation... - Leser-Test von Syxx
Mit Jade Cocoon kommt das Pokémon Feeling auch auf die Play Station. Auf den ersten Blick wirkt das Spiel wie ein ganz normales Rollenspiel, was sich aber im Verlauf des Spiels als anders herraus stellen wird.....

Die Grafik ist den Entwickler sehr gut gelungen. Wie man es aus anderen Rollenspielen kennt, sind die Umgebungen und Hintergründe vorgerendert, dass heißt das sie nicht wirklich animiert sind, was aber nicht heißen soll, das es schlecht aussieht, im Gegenteil, sie sind eben sehr gut gelungen. Die Charaktere sind dagegen animiert und sehen auch ganz gut aus. Das einzige aber sehr wichtige was auch noch animiert ist, sind die Monster um die es in Jade Cocoon geht.

Auch der Sound ist recht gut gelungen. Je nach Ort und Atmosphäre wechselt auch die Musik. Diese ist ständig passend und verleit einem noch mehr Rollenspiel Atmosphäre. Sprachausgabe gibt es nur an ganz wenigen Stellen im Spiel, die dann aber auch sehr gut gemacht wurden, obwohl diese leider nicht an Final Fantasy ran kommt.

Die Steuerung ist etwas negativ aufgefallen, und ist vor allem für Anfänger sehr schwer zu verstehen. Vor allem im Menü ist das Auswählen der verschiedenen Punkte eine Qual. Immer wieder öffnen sich weitere Fenster die nur den Überblick versauen.

Auch anders als in anderen Rollenspielen, ist das man nur mit einem einzigen Charakter unterwegs ist. In anderen kennt man es so, das man mindestens zu dritt oder viert ist und immer noch andere gewechselt werden können, dies ist hier nicht der Fall. Mit diesem einen Charakter wandert man durch die verschiedenen großen Welten, die alle recht abwechslungsreich gestaltet wurden. Mal an der Erdoberfläche im Wald oder in der Wüste oder tief im Inneren von Tempeln oder Pyramiden.

Es geht darum Aufgaben zu erfüllen um in den nächsten Abschnitt zu gelangen. Während du durch die Welt streifst, triffst du auf verschiedene Monster, die du entweder bekämpfen oder auch fangen kannst. Der Vergleich mit Pokémon wird da natürlich sofort wieder wach. Insgesamt gibt es rund 250 Monster, die sich aber nicht alle komplett unterscheiden, sondern vielleicht nur eine andere Farbe haben. Um immer zu wissen, welche Monster schon gefangen wurden, besitzt man eine kleine Datenbank im Inventar, wo die ganzen Tierchen aufgelistet sind. Man hat die Möglichkeit Monster auch zu kreuzen, wodurch wieder völlig neue, noch nie zuvor gesehene Tierchen entstehen. Diese besitzen dann meist zwei oder mehrere Elemente und sind so natürlich viel stärker als die anderen.

Im Inventar kann man auch seine Items sortieren bzw. einsetzten. Im Verlauf des Games wird man auch auf verschiedene Leute treffen, die einen was verkaufen wollen, was meist sehr praktisch ist, ist das man direkt etwas verkaufen darf. Ansonsten gibt es noch einen Lautstärkenregler im Options Menü, der allerdings nicht so wichtig ist.

Ich als absoluter Rollenspiel Fan, habe das Game ganz gerne gespielt. Zwar kommt es an Größen wie Final Fantasy leider nicht ran, doch bietet es eine Abwechslung zu dessen. Die Grafik ist gut, und der Sound ist auch nicht Langweilig. Was mir aber negativ auffiel ist die kurze Spieldauer. Nach 20 Stunden kann man das Game bereits durchgezockt haben, was für ein Rollenspiel nicht gerade viel Spieldauer ist.....

Negative Aspekte:
schlechte Bedienung......

Positive Aspekte:
viele Monster.....

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 5/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default