Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Iridion 3D: wahnsinnig gute grafik - Leser-Test von axelkothe


1 Bilder Iridion 3D: wahnsinnig gute grafik - Leser-Test von axelkothe
Das erste Game Boy Advance – Spiel deutscher Programmierer war bereits zum Launch des Handhelds in den USA erhältlich. Nun endlich hat es auch den Weg in die hiesigen Regale geschafft, dank eines Deals von THQ mit dem US-Publisher Majesco Sales.

Die Story ist mal wieder das Übliche: Außerirdische greifen die Erde an und ihr seid die einzige Hoffnung, die unser blauer Planet noch hat. So steigt ihr in euren hochmodernen Raumjäger und ladet die Kanonen nach. Die Story wird in einem toll gezeichneten Intro erzählt.

Das Spiel selbst entpuppt sich als ein Shoot’em Up, allerdings in einer Art und Weise, wie man es dem kleinen GBA nicht zugetraut hätte. Statt von links nach rechts oder von oben nach unten zu fliegen, steuert ihr das Raumschiff in den Bildschirm hinein und die Gegner kommen aus der Tiefe des Raums auf euch zugeflogen. Ihr erwidert das Feuer mit einer handvoll verschiedener Waffensysteme, die ihr unterwegs einsammeln könnt. Sammelt ihr das Symbol der aktiven Waffe ein weiteres Mal ein, verstärkt sich deren Wirkung. Und das ist von großer Bedeutung, wenn ihr eine Chance gegen die Alienbrut haben wollt.

Nach jedem der 7 grafisch unterschiedlichen Levels wartet ein besonders hartnäckiger Endgegner auf euch. Dieser ist meist nur an bestimmten Stellen verwundbar und hält auch einige Treffer aus, bevor er den Löffel abgibt. Doch mit der richtigen Taktik gibt auch dieser klein bei. Nach der Beendigung eines Levels erhaltet ihr ein kurzes Passwort, mit dem ihr wieder in das Spiel einsteigen könnt. Solltet ihr dennoch alle Leben verlieren heißt es GAME OVER, denn Continues spendierten die Entwickler keine.

Die eigentliche Besonderheit des Titels liegt aber in der technischen Präsentation des Spiels. Das fängt beim guten Intro an, geht weiter in den animierten Menüs mit 3D-Auswahl und erreicht ihren Höhepunkt schließlich in einer absolut beeindruckenden und flüssigen 3D-Spielegrafik. Vor allem die Endgegnerkämpfe sind eine Augenweide. Doch auch die normalen Level sind nicht von schlechten Eltern.
Bei all der Schwärmerei über die Grafik darf natürlich nicht die Musik vergessen werden, die ebenfalls sehr gut gelungen ist. Tolle, zum Geschehen passende Kompositionen sowie Soundeffekte erschallen in guter Qualität aus den Lautsprechern.

Axels Meinung:
Mann, Mann, Mann, hier fällt es mir echt schwer ein vernünftiges Fazit zu schreiben. Auf der einen Seite steht die überragende Präsentation, auf der anderen Seite der nur durchschnittliche Spielspaß, der durch den frustrierenden Schwierigkeitsgrad noch weiter gedämpft wird. In den ersten Stunden lassen die Grafik und die Musik die langweiligen Gegnerformationen, die versperrte Sicht auf die Gegner durch das eigene Raumschiff und den hohen Schwierigkeitsgrad vergessen, doch auf Dauer reicht das nicht aus. So kann ich Iridion 3D nur an fanatische Shoot’em Up-Freaks und Präsentationsfreaks empfehlen, die nicht gegen eine Herausforderung haben. Der normale User wird sich schnell was anderes in den Modulschacht schieben.

Negative Aspekte:
Eigenes Schiff verdeckt die Sicht, sehr schwer

Positive Aspekte:
Spitzen grafik und spitzen sound

Infos zur Spielzeit:
axelkothe hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    axelkothe
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default