Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Infos und erster Trailer zu Iridion 2


1 Bilder Neue Infos und erster Trailer zu Iridion 2
Lang ist es her, als man die letzten News zu Shi’ens neuesten GameBoy Advance Meisterwerk lesen konnte. Damals wurde das Spiel „Projekt i2“ auf der offiziellen Seite der Firma vorgestellt. Wer von Shi’en selber noch nichts gehört hat, sollte sich mal Spiele wie Iridion 3D oder Maya the Bee anschauen. Denn beides sind Entwicklungen aus diesem deutschen Softwarehaus. Beide Spiele zeichneten sich durch klasse Grafik und Technik aus. Maya the Bee gilt sogar als eines der besten Jump & Runs für den GameBoy Advance. Projekt i2, dass nun auf der offiziellen Homepage von Shi’en nur noch Iridion 2 genannt wird, ist der direkte Nachfolger von Iridion 3D und das vierte Projekt für eine Nintendo Handheldenkonsole.

Wie man nun auf der Homepage von Shi’en (siehe Link unten) nachlesen kann, hat man einige der bekannten Daten nun abgeändert. Nun hat man zum Beispiel auch eine kleine Hintergrundgeschichte zu dem Spiel. Nachdem man in „Iridion 3D“ den Planeten Iridion von allerlei bösartigen Kreaturen befreit hatte, hatte man den Planeten kolonisiert. Die Menschen lebten, seit dem all ihre Feinde geflüchtet sind und nie wieder gesichtet wurden, bis jetzt glücklich. Doch der Schein trügt .... den sie lebten nur bis jetzt in Frieden.
Ganz klar, dass es wohl wieder Probleme gibt. Wenn dann kommt es auch gleich ganz dicke. Ging man Anfangs noch von ca. einhundert verschiedenen Gegnern aus, scheint man nun schon auf über 200 verschiedene Feinde stoßen zu können. Eine recht beachtliche Summe, zu der man aber noch ganze 32 riesige Bossgegner dazu zählen muss. Dieser werden teilweise sogar den kleinen GBA-Bildschirm fast ganz ausfüllen. Wie schon bekannt, darf man mit allerlei Waffen die Schurken verjagen. Dabei kann man alle sechs vorhandenen Waffen wie Smartbomben auf drei Ausbaustufen bringen. Für Abwechslung sollte bei der Action also gesorgt sein. Zusätzlich hat man auch endlich bekannt gegeben, wie groß der Umfang des Spieles sein wird. Insgesamt fünfzehn Level plus weitere fünfzehn Spezialmissionen gilt es zu meisten, wobei man zusätzlich noch drei verschiedene Schwierigkeitsstufen wählen kann. Ganze drei Spielmodi (Acarde, Story und Challange) sollen zusätzlich Motivation bringen. Leider scheint es noch keinen Termin für das Spiel zu geben.

Da heißt es abwarten und Tee trinken. Für alle die es nicht aushalten können, gibt es nun auf der offiziellen Homepage erste InGame Bilder und einen Trailer. Die Bilder zeigen schon einige abwechslungsreiche Level, in denen es nur so von Feinden wimmelt. Zusätzlich scheint die Story über nette Anmine Videosequenzen erzählt zu werden, was man anhand der Bilder und dem Video erkennen kann. Das Videofile hat knapp über sechs MegaByte und liegt in einem Mpeg Format vor. Auch hier bekommt man dieselben Level zu sehen. Hier fällt auf, wie spektakulär die Grafik eigentlich sein wird. Rauhe Planetenoberflächen, diverse Randbebauungen und viele Gegner, die das Auge verwöhnen. Auch die neue 3D Perspektive kann man gut erkennen. Während man beim Vorgänger den Raumgleiter von hinten sah, betrachtet man diesen nun von einer schrägen Vogelperspektive. Bilder sowie das Video findet ihr über den Link unten.

Zur Shi’en Homepage und den Mediafiles:
http://www.shinen.de/games/game.php3?iridion2

perfect007s Meinung:
Ich hatte schon den ersten Teil angespiel. Grafisch und auch Technisch sehe ich Iridion 3D immer noch als eines der Highlights des GBA. Doch spielerisch war es recht anspruchsvoll, da der Schwierigkeitsgrad recht hoch war. Das neue Iridion sieht aber um Welten besser aus. Ich hätte es nicht selber geglaubt, wenn ich mir nicht das Video angeschaut hätte. Wunderschöne Planetenoberflächen und sehr viele Details verwöhnen den GBA-Gamer. Ich hoffe, dass das Gameplay etwas besser gelungen ist, wie beim Vorgänger, dann wird sich ein Kauf bei mir dann auch lohnen.

Quelle: www.tendoplanet.de

e_gz_ArticlePage_Default