Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Independence War 2 - Edge of Chaos im Gamezone-Test


1 Bilder Independence War 2 - Edge of Chaos im Gamezone-Test
Wir befinden uns im 24. Jahrhundert, genauer gesagt im Jahr 2350. 100 Jahre nach dem verheerenden Unabhängigkeitskrieg ist das Universum am Rande des Untergangs – The Edge of Chaos. Cal Johnston war gerade 10 Jahre alt, als sein Vater von der skrupellosen Maas Corporation getötet wurde. Nach einem fehlgeschlagenen Racheakt wird er in einem Hochsicherheitstrakt eingesperrt. 15 Jahre später gelingt es Ihm aus dem Gefängniskomplex auszubrechen. Zusammen mit einer kleinen Gruppe von Space Piraten wird er in die Geschehnisse des 2. Independence War gezogen. Angetrieben von einem einzigen Gedanken: Den Tod seines Vaters zu rächen.

Features:

Durch die cineastische Produktion wird ein unvergleichliche grafische Brillanz erzeugt,die sowohl in den Cutscenes, als auch in den Spielszenen begeisert

Das einsteigerfreundliche Interface und die Steuerung sorgen für ein schnellen Zugang zum Spiel. (95% aller Funktionen über Joystick ausführbar)

Völlige Handlungsfreiheit in einem dynamischen Universum: in 16 Sternensystem begegnen sie einer Vielzahl an Raumschiffen, Raumstationen und deren Bewohnern

Durch Überfälle und Tauschhandel können Sie ihr Schiff und ihre Waffen individuell gestallten und aufrüsten

Multiplayeroption über LAN und Internet

Independence War 2 - Edge of Chaos (PC)
  • Singleplayer
  • 6,2 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 6/10 
    Gameplay 6/10 
e_gz_ArticlePage_Default