Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Impossible Creatures - Neue Screenshots und Infos zu den Einheiten


1 Bilder Impossible Creatures - Neue Screenshots und Infos zu den Einheiten
Das neue 3D-Echtzeitstrategiespiel der Homeworld-Macher soll voraussichtlich im dritten Quartal erscheinen und es wurde bis jetzt schon sehr oft erwähnt. Das liegt vor allem daran, dass Impossible Creatures ein besonders innovatives Element zu bieten hat. Es geht dabei um die Erschaffung der Einheiten, denn in diesem Spiel ist es bekanntlich möglich die Körperteile verschiedener Tiere miteinander zu kombinieren um so individuelle Kämpfer mit besonders nützlichen Fähigkeiten zu erschaffen. Die Leute von GameSpy haben jetzt ein neues Special veröffentlicht, in dem die Entwickler ihre Lieblingskreaturen vorstellen. Zu jedem der Tierwesen wurden die passenden Informationen und Bilder ins Netz gestellt. Darüber hinaus wurde mittlerweile die offizielle Relic-Produktseite aktualisiert und man kann dort weitere Screenshots finden: www.relic.com/product/impossiblecreatures/screenshots.php Das erste vorgestellte Tier ist der so genannte "Archeetah", eine Mischung aus einem Fisch und einem Geparden. Der als Bauteil verwendete "Archfish" lebt in Australien und Südamerika und er verwendet eine interessante Technik um seine Beute zu fangen. Er spuckt einfach Wasser auf die Insekten. Ein Gepard ist dagegen natürlich ein besonders schnelles Tier, dass Angriffen sehr leicht ausweichen kann. Das so entstandene Mischwesen kann eine gefährliche Sprungattacke sowie eine "Wasserbombe" genannte Technik einsetzen und es ist eben auch sehr schnell.
Der "Chimphead" ist eine Kreuzung aus einem Hammerhai und einem Schimpansen. Diese Kreatur kann mit Steinen werfen, sie ist aber auch im Nahkampf ziemlich stark und darüber hinaus recht billig was die benötigten Ressourcen angeht.
Der "Dragoon" ist eine Mischung aus einer Libelle und einem Pavian. Diese Einheit ist relativ billig, kann im Nahkampf eingesetzt werden und sie kann außerdem fliegen.
Eine "Vampant" ist halb Vampirfledermaus und halb Ameise. Diese Viecher sind ziemlich klein, aber wenn sie in Gruppen auftreten sind sie trotzdem sehr gefährlich. Vampants können außerdem graben.
Ein ziemlich abstoßendes Tier ist der "Horneture", eine riesige Hornisse mit dem Oberkörper eines Geiers. Hornetures können Giftattacken einsetzen und sie sind besonders widerstandsfähig.
Der "Rataphant" ist halb Ratte und halb Elefant und er ist deshalb riesig und anpassungsfähig. Darüber hinaus kann dieses Tier ansteckende Krankheiten verbreiten und es benutzt seine Stoßzähne um Gegner zu rammen.
Das "Lobstelion" (Hummer plus Chamäleon) hat einen robusten Schutzpanzer und es kann sich besonders gut tarnen, um dann mit seiner langen Klebezunge anzugreifen.
Die "Polarmantis" ist eine Mischung aus Eisbär und Heuschrecke mit gefährlichen Klauen, viel Lebensenergie und schnellen Attacken.
Das letzte vorgestellte Tier heißt "Pranaffe" (Piranha plus Giraffe) und wenn mehrere Exemplare auftauchen sollte man lieber schnell wegrennen. Durch ihre Größe können die Einheiten jederzeit die Umgebung im Auge behalten.

Ceilans Meinung:
Dieses Spiel hat mir eigentlich schon immer gut gefallen und das Special mit den Einheiten finde ich deshalb besonders interessant. Die Bilder sehen einfach lustig aus und wenn man bedenkt dass es noch unzählige weitere mögliche Kombinationen gibt kann dieses Feature eigentlich nur ein Hit werden. Zumindest wenn die Fähigkeiten gut ausbalanciert sind. Ich freue mich jedenfall auf Impossible Creatures. Ich weiß im Moment nur leider nicht genau wann es herauskommen soll. Bei Turtled steht dass das Spiel am Ende des Jahres erscheint, bei GameSpy wird das dritte Qurtal genannt und eigentlich sollte es wenn mich nicht alles täuscht sogar schon früher veröffentlicht werden.

Quelle: www.gamespy.com

e_gz_ArticlePage_Default