Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Illusion of Time: Eine wunderbare Zeit... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Illusion of Time: Eine wunderbare Zeit... - Leser-Test von Syxx
Illusion of Time ist eines meiner Lieblingsspiele auf dem Super Nintendo. Und das nicht nur weil ich Rollenspiele mag, sondern generell wegen dem Spiel. Leider konnte sich Illusion of Time nicht wirklich gegen die starke Konkurrenz von Secret of Mana oder eben die Final Fantasy Serie durchsetzen. Nun mal zum Spiel:

Eigentlich ist es wie die meisten RPG's aufgebaut. Alles beginnt im Heimatdorf des Hauptcharakters. Genauer gesagt in der Dorfschule. Die Jugendlichen treffen sich danach meist in einer Höhle, wo sie niemand stört. Zuerst muss man etwas umher laufen und mit den Leuten reden, damit ihr später das Dorf verlassen könnt.

Die Kämpfe sind in Echtzeit. Also es wird kein extra Bildschirm aufgerufen, wie es bei den Final Fantasy Teilen der Fall ist. Die Gegner werden natürlich immer stärker und flexibler. Besonders die großen Endgegner haben es in sich. Hier wird schon eine gewisse Taktik verlangt um den Gegner nur annähernd zu schaden.

Wie es sich für ein Rollenspiel gehört gibt es auch viele Einkauf- und Verkaufmöglichkeiten. Während man in Wüsten, Wäldern oder Sümpfen Gegenstände bzw. Waffen findet, kann man diese in Dörfern oder Städten verkaufen. Stärkere Waffen gibt es leider nur in Geschäften für sehr viel Geld. Neben Waffen braucht man natürlich auch Rüstungen und Items zur Heilung. Diese findet man entweder oder kauft man wie die Waffen in Läden.

Im Verlauf des Games nimmt der Charakter auch andere Gestalten an, welche aber nur sehr kurz andauern und automatisch eintreten, also nicht beeinflusst werden können.

Gespeichert werden kann nur an ganz bestimmten Orten, an denen Tore stehen die ihr betreten müsst. Im Inneren müsst ihr eine Statue ansprechen die euch dann fragt ob das Spiel gespeichert werden soll. Seit ihr einverstanden wählt man einfach einen der drei Speicherdateien und fertig ist die Laube.

Ein Kampf läuft folgendermaßen ab. Wenn du auf ein Monster stößt wird es dich angreifen, daher musst du kontern. Angriff ist die beste Verteidigung hilft hier sehr. Je nachdem mit welcher Waffe man ausgerüstet ist, zieht man dem Gegner eine bestimmte Anzahl von HP ab. Je mehr HP ein Gegner hat, desto stärker ist dieser und umso länger braucht man um diesen zu besiegen. Hat man aber eine der stärksten Waffen, sind auch stärkere Gegner schnell erledigt. Was mir auch besonders gut gefällt, sind die alle recht unterschiedlich gestalteten Monster. Eigentlich gefällt mir die Abwechslung im Spiel generell sehr gut. Nicht nur die Monster, sondern auch die Gegenden wo man ist. Ob Wüsten, Wälder, Sümpfe oder Grotten alles ist dabei und sorgt für langen Spielspaß.

Ich habe das Game selber drei mal durchgezockt und muss sagen, wenn ich heute noch mein Super Nintendo hätte, würde ich es glatt noch mal durchspielen wollen. Egal ob man die Story schon kennt oder nicht, es macht immer wieder Spaß sich durch die Welt zu kämpfen. Mein Fazit ist daher klar: Eine tolle Grafik, ein super Sound, eine gut durchdachte Story und dazu noch jede Menge Abwechslung findet man nur in ganz wenigen Rollenspielen. Für mich steht deshalb fest: Wer noch einen SNES besitzt und noch ein Rollenspiel sucht, wird auf jeden Fall seine Freunde an Illusion of Time haben, obwohl das Game früher nicht so bekannt war.

Negative Aspekte:
etwas ungenaue Steuerung....

Positive Aspekte:
gute Grafik, viel Abwechslung...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default