Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Iggy's Recking Ball: Frische Spielidee - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Iggy's Recking Ball: Frische Spielidee - Leser-Test von Cubey
Mit Iggys Reckin Balls hat Entwickler Acclaim ein Spiel hergestellt, dass wirklich einmal aus dem Rahmen fällt. Während Acclaim eher für Spiele wie die Turok Reihe bekannt ist, so haben sie sich bei Iggys Reckin Balls wohl entschieden mal etwas völlig Neues aus zu probieren. Die meisten Spiele die es auf dem großen Videospielmarkt so gibt, lassen sich problemlos einem bestimmten Genre unterteilen. Zum Beispiel Jump n Run, Beat em Up, Rennspiele, Shoot em Up usw. Wenn man das bei Reckin Balls versucht, kann es schwierig werden, denn es läßt sich keinem bestimmten Genre zuteilen. Am ehsten könnte man es vielleicht noch als Mix aus Jump n Run und Rennspiel bezeichnen. Es ist also ein ganz eigenes Genre für sich.

Story hat das Spiel eigentlich keine, denn es geht ja um eine Art Rennen. Zu Beginn stehen einem acht verschiedene Bälle zur Auswahl. Diese könnten unterschiedlicher nicht sein, denn neben einem Auge, einem Ninja, einem Roboter, einem Alien und sogar auch einem Elvisverschnitt ist wirklich alles vertreten. Diese unterscheiden sich aber nicht nur äußerlich, sondern auch in Sachen Fähigkeiten. Jeder dieser Bälle hat hier nämlich seine Stärken und Schwächen in den Bereichen Schnelligkeit, Sprungkraft, Greifarm usw. Der Greifarm ist dabei ein nicht zu unterschätzender Faktor, da sich die hüpfenden Bälle mit diesem immer eine Etage weiter nach oben ziehen müssen und wer bei solchen Passagen den stärkeren Greifarm hat ist klar im Vorteil. Aber auch Schnelligkeit und Sprungkraft sind für einen der ersten Plätze wichtig.

Wie bereits erwähnt besteht das Ziel darin als möglichst erster das Ziel zu erreichen. Insgesamt gibt es hundert verschiedene Streckengebilde die in zehn verschiedene Szenarien aufgeteilt sind. Jede dieser Streckenkomplexe ist aber ein Abenteuer für sich, denn rotierende Plattformen, vereiste Stellen und fiese Abgründe sind hierbei noch recht harmlos. Immer vier Teilnehmer bestreiten ein Rennen. Während bei den ersten Strecken noch jeder seine eigene Bahn hat, so geht es bei den späteren Strecken so richtig zur Sache, wenn es nur noch eine Bahn für alle gibt. Dann ist ein Zusammentreffen mit den Gegnern nämlich nicht zu verhindern und das kann oft verhernde Folgen haben. Der Greifarm ist nämlich nicht nur dazu da sich von einer Plattform zur nächsten zu ziehen. Sollte man mal von der Strecke fallen, so ist eine nette Libelle zur Stelle, die einen wieder auf den richtigen Weg bringt. Das ist aber dennoch lieber zu unterlassen, da man hierdurch ziemlich viel Zeit verschwendet.

Um den Langzeitspaß etwas anzuheben, sind zunächst nur einige der hundert Strecken verfügbar und auch nur acht der insgesamt siebzehn Bälle zur Auswahl frei. Im späteren Verlauf kommen aber immer mehr hinzu, bis man alle Strecken und Bälle erspielt hat. Der siebzehnte Ball ist dann natürlich der ultimativste und beste aller Bälle, der er in allen Bereichen perfekte Eigenschaften aufweisen kann.

Grafisch ist Iggys Reckin Balls nicht schlecht, setzt aber auch keine neuen Maßstäbe. Auch der Sound ist ganz in Ordnung. Das Beste an dem Spiel ist ganz klar die erfrischend neue Spielidee und das geniale Gameplay. Das Spielprinzip mag ja simpel sein, aber der Spaßfaktor ist enorm hoch. Besonders wenn man mit drei Freunden spielt.

Alles in allem ist mit Iggys Reckin Balls mal ein Spiel entstanden, das sich von der breiten Masse durch eine neue Spielidee abhebt. Ansonsten ist es vielleicht nur mittelmäßig, aber die Idee und das Gameplay sind echt super. Ein echter Partykracher.

Negative Aspekte:
Grafik und Sound sind eher mittelmäßig

Positive Aspekte:
Nette neue Spielidee, super Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default