Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Icewind Dale II – Weitere Screenshots


1 Bilder Icewind Dale II – Weitere Screenshots
Icewind Dale ist eine der (im wahrsten Sinne des Wortes) „coolsten“ Gegenden im Dungeons&Dragons-Universum und auch wenn das gleichnamige PC-Spiel vielleicht nicht so viel Beachtung gefunden hat wie seine berühmten Geschwister Baldur's Gate 1 und 2 konnte es doch viele Rollenspieler begeistern. Für diese Fans und natürlich auch für alle Neulinge werden die Leute von den Black Isle Studios in Zusammenarbeit mit Interplay schon im Mai den offiziellen Nachfolger auf den Markt bringen. Bei Gamesdomain wurden jetzt einige zusätzliche Screenshots veröffentlicht, die als Ergänzung zu einem neuen Preview-Artikel dienen sollen. Im Text findet man einige Kommentare des Produzenten sowie viele weitere Informationen, die aber zum Großteil schon an anderer Stelle aufgetaucht sind. Wirklich neu sind also eigentlich nur die Bilder.
Icewind Dale II soll das Letzte aus der Infinity Engine herausholen und man bekommt Effekte und andere grafische Spielereien zu sehen, die bis jetzt noch in keinem anderen Game mit dieser Technologie vorhanden waren. Eines der wichtigsten Elemente ist wie auch in den bisherigen Black Isles-RPGs die Story, die erst relativ simpel erscheint um in den späteren Phasen des Spiels relativ komplex und spannend zu werden. Man beginnt das Spiel in der Hafenstadt Targos als Anführer einer kleinen Söldnertruppe. Die einzelnen Charaktere werden vor dem Start ausgewählt und an die eigenen Vorstellungen des Spielers angepasst. Icewind Dale 2 soll schon zu Beginn sehr actionreich sein. Von einigen Wachposten erfahren die Helden dass Targos von Goblins überfallen wurde und alle Leute, die etwas dagegen unternehmen, sollen angeblich fürstlich belohnt werden. Am Anfang soll man deshalb die Docks „säubern“, was natürlich heißt dass alle Goblins vernichtet werden müssen. Im Laufe des Spiels dringen die Helden noch weiter in den Norden vor und die Umgebungen werden deutlich abwechslungsreicher sein als im ersten Teil. So durchquert man zum Beispiel düstere Dungeons und gefährliche Dschungelgebiete. Teilweise bekommt man auch Landschaften aus dem Vorgänger zu sehen, doch dort leben jetzt neue Rassen und Charaktere. Wie in anderen typischen Rollenspielen tauchen immer wieder die unterschiedlichsten Figuren auf und von diesen kann man unter anderem neue Quests erhalten. Unter den Charakteren sind auch einige bekannte Gesichter, aber in den dreißig Jahren die mittlerweile vergangen sind hat sich vieles verändert und die Zeit ist nicht spurlos an den Leuten vorübergegangen. Ein Highlight in Icewind Dale 2 sind die vielen neuen Objekte sowie die zusätzlichen Zaubersprüche, die passend zur Story gestaltet wurden. Im neuen Spiel können mehr Feinde gleichzeitig dargestellt werden als früher, was natürlich für zusätzliche Action sorgt. Für echte Pofis gibt es wieder den Heart of Fury-Mode, der erst nach dem einmaligen Durchspielen ausgewählt werden kann. In diesem Modus wird man besonders interessante Gegenstände finden, die Zaubersprüche sind stärker und die Gegner sind gefährlicher als im normalen Spiel. Das Interface das in den bisherigen Spiel immer recht ähnlich aufgebaut war wird deutlich verbessert und es soll wohl benutzerfreundlicher sein. Unter anderem wird es voraussichtlich einige spezielle Waffenkonfigurationen geben, so dass man innerhalb von Sekundenbruchteilen die Waffe wechseln kann. Icewind Dale 2 hat mehr Puzzles zu bieten als sein Vorgänger und die Dialoge beeinflussen den weiteren Spielverlauf. Im Text werden dann noch ein paar andere Themen (wie etwa das Regelwerk) angesprochen. Auf den Screenshots sind viele Monster, Umgebungen und die passenden Helden zu sehen.

Ceilans Meinung:
Der Text ist ziemlich interessant, auch wenn die meisten Features auch bereits vorher erwähnt wurden. Immerhin gibt es auch einige Statements des Producers und zumindest für die Fans der typischen Black Isle-Rollenspiele dürfte sich das Durchlesen lohnen. Ich kann mich aber immer noch nicht für Icewind Dale 2 begeistern. Was mich bei allen Spielen dieser Art abschreckt (bei Baldur´s Gate noch viel mehr als in diesem Fall) ist das Dungeons&Dragons-Regelwerk. Das ist irgendwie nicht mein Fall. Überall nur so komische Ausdrücke wie „1d4 + 5“. Ich verstehe schon was das heißt, aber ich mag solche Spiele trotzdem nicht. Konsolen-RPGs sind mir immer noch am liebsten. Was dazukommt ist der Grafikstil. Der hat mir schon bei den ganzen anderen Spielen mit dieser Engine nicht gefallen. In Icewind Dale 2 gibt es zwar anscheinend recht hübsche Effekte, aber insgesamt kann mich die Optik leider nicht überzeugen.

Quelle: www.gamesdomain.com

e_gz_ArticlePage_Default