Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Icewind Dale 2 - Neue Infos


1 Bilder Icewind Dale 2 - Neue Infos
Doug Avery, Coproducer beim Nachfolger des erfolgreichen Baldurs Gate Ablegers Icewind Dale, gab gegenüber der Spieleseite Sorcerers Place ein Interview, in dem er erste Infos zum kommenden Sequel im "Eiswind Tal" preigibt: Die Story der Fortsetzung spielt eine Generation nach den Ereignissen des ersten Teils. Obwohl der Zusammenhang der Story zwischen Icewind Dale2 und seinem Vorgänger zu Beginn des neuen Spiels nicht sofort erkennbar ist, wird sich im Laufe der Zeit herausstellen, dass die Hauptcharaktere eine direkte Verbindung zu den Helden des ersten Teils haben. Trotzdem wird es nicht nötig sein, den ersten Teil gespielt zu haben, um im Nachfolger erfolgreich zu sein.

Als Grafikengine wird abermals die aus den Baldurs Gate und Icewind Dale 1 bekannte Infinity Engine verwandt werden. Wie auch im ersten Teil sollen die Kämpfe gegen Monsterhorden wieder im Vordergrund stehen. Trotzdem werde es auch eine Reihe sehr schwieriger Quests und Puzzel geben, von denen einige in dieser Form noch niemals mit der bekannten Infinity Engine umgesetzt wurden. Das Spiel wird aber bei weiten nicht so story- und textlastig werden wie der Ableger Planescape Torment.

Man wird das Spiel in einem Ort namens Targos beginnen. ein kleiner Handelsposten mitten auf dem großen See Maer Dualdon. Von dort wird man dem Shaengarne Fluss folgen, um die Geheimnisse einer Goblinhorde zu erkunden, die die Ten Towers angreifen. Außerdem wird der Spieler den Dschungel von Chult und andere exotische Orte besuchen können Im Laufe des Spiels wird man auch einige bekannte Orte aus dem ersten Teil erneut besuchen können. Dazu gehört auf jeden Fall die Stadt Kuldahar und Dragons Eye, der große Dungeon, wo im ersten Teil die Stadtbewohner versklavt wurden. Da sich beide Orte im Laufe der Zeit jedoch stark verändert haben, werden die Spieler unter Umständen Schwierigkeiten haben überhaupt irgendetwas Bekanntes wieder zu entdecken. Das gesamte Spiel wird dabei eine gute Mischung aus dunklen Dungeons und Schauplätzen in freier Natur bieten. Insgesamt werde der Spieler mindestens genau so viele verschiedene Orte erforschen können, wie im ersten Teil von Icewind Dale und dem Add-On "Herz des Winters" zusammen. Im Laufe des Spieles werde man ferner auf einige bereits aus dem ersten Teil bekannte Charaktere oder deren Nachfahren treffen.

Für alle die den ersten Teil gespielt haben, wird es jedoch leider nicht möglich sein seine alten Helden in das neue Rollenspiel zu übernehmen. Diese Einschränkung sei deshalb nötig gewesen, weil die Helden sonst so stark geworden wären, dass die Art der Gegner sehr limitiert gewesen wäre und es schwierig geworden wäre, daraus dann eine interessante Storyline zu entwickeln. Sozusagen als Augleich wird man in Icewind Dale 2 dafür aber eine Reihe neuer Rassen spielen können, so z.B. Dunkel- und Waldelfen.

Icewind Dale 2 wird alle Regeln der dritten Edition der AD&D-Regeln beinhalten, die sich sinnvoll in das Spiel integrieren lassen. Alle Zaubersprüche wurden an diese neuen Regeln angepasst, ebenso wurden alle Werte der Waffen und Gegenständen an die Vorgaben der dritten Edition angeglichen. Lediglich einige rundenbasierte Konzepte der AD&D-Regeln der dritten Edition wurden auf die Erfordernisse eines Echtzeitrollenspieles abgestimmt.

Das komplette Interview könnt Ihr in englischer Sprache unter dem unten angegeben Link finden.

Beluviuss Meinung:
Ich habe die ersten Teile von Baldurs Gate mit grßer Begeisterung gezockt. Danach war aber irgendwie die Luft raus, da sich das Gameplay dann doch sehr glich. Die Infinity Engine ist darüber hinaus langsam in die Jahre gekommen und könnte eine kleine Frischzellenkur vertragen :-)

Quelle: www.sorcerers.net

e_gz_ArticlePage_Default