Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ice Age: Schlechte Filmumsetzung - Leser-Test von Theo


1 Bilder Ice Age: Schlechte Filmumsetzung - Leser-Test von Theo
Mit den Film-Umsetzungen ist es in der Regel immer das gleiche: Der Film hat Erfolg, es wird sehr viel Geld für die Lizenz bezahlt, das man besser in eine ordentliche Entwicklung gesteckt hätte, und am Ende kommt nur Müll raus. So ist es leider auch mit Ice Age.
Der Film selbst hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich sonst nicht unbedingt auf computergenerierte Filme stehe. Deswegen war ich sehr gespannt auf die Umsetzung für den GBA. Ice Age ist ein typisches Jump and Run. In 10 Leveln ist man als Mammut Manfred oder als Faultier Sid unterwegs und hat die Aufgabe, ein gefundenes Menschenkind wieder zu seiner Familie zu bringen. Dazu muss man die Level durchstreifen und dabei fleißig Eicheln sammeln, die auch für die Lebensenergie stehen. Wird man von einem Gegner getroffen, verliert man eine Eichel. Da diese im Überfluß in den Leveln vorhanden sind, ist es wirklich sehr schwer, dass Zeitliche zu segnen.
Manfred steuert man in 7 Levels. Er kann springen und mit seiner Kraft die Gegner umrennen. Es ist ein typisches Jump and Run mit einigen kleinen Puzzlen, die allerdings auch nicht allzu schwer sind. Die 3 Level mit Sid sind da schon etwas anders. Hier geht es darum, schnellstmöglich die Level zu durchqueren, der Bildschirm scrollt automatisch, erreicht man den linken Bildschirmrand, verliert man ein Leben. Sid kann eine Tornado-Attacke durchführen (ähnlich wie in Crash Bandicoot), um seine Feinde zu erledigen.
Während der Film technisch wirklich gut war, kommen die Figuren und die Grafiken hier mehr schlecht als recht daher. Die Grafik ist dem GBA überhaupt nicht würdig, vergleicht man sie mit anderen aktuellen Spielen, fühlt man sich eher an Gameboy Color Zeiten zurück erinnert. Die Musik ist auch nur Durchschnitt, deswegen ist dieses Spiel überhaupt nichts besonderes, nur ein Jump and Run unter vielen, und da es einige bessere gibt, kann ich dieses Spiel leider nicht empfehlen.

Negative Aspekte:
Grafik, Spielspaß

Positive Aspekte:
gut für kleine Geschwister

Infos zur Spielzeit:
Theo hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Theo
  • 4.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 4.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 3/10
    Steuerung: 4/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 4/10
e_gz_ArticlePage_Default