Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ico: Das etwas andere Spiel! - Leser-Test von Pumpgun


1 Bilder Ico: Das etwas andere Spiel! - Leser-Test von Pumpgun
In jeder Generation wird ein Junge mit gekrümmten Hörnern geboren.

Einer dieser Jungen, der dieses tragische Schicksal erleidet, ist der 12 jährige Titelheld Ico.

Sein Volk glaubt an einen bösen Fluch und in dem festen Glauben Schaden abzuwenden wird Ico in einem Kellerverlies einer geheimnisvollen Burg lebendig in eine Art Sakopharg eingemauert.

Einer glücklichen Fügung ist es zu verdanken, das sich dieser Sarkophag aus seiner Verankerung reißt und Ico befreit wird.

Hier greift Ihr ins Geschehen ein: Auf Eurer Suche nach dem Ausgang trefft Ihr auf ein geheimnisvolles Mädchen, das Ihr zunächst aus einem Käfig befreit.

Von nun an setzt Ihr Eure Suche gemeinsam fort. Maßgebend dabei ist, daß ihr die kommenden Rätsel nur gemeinsam lösen könnt.
Während Ico springend und kletternd diverse Schalterrätsel löst, kommt bei dem Mädchen an manchen Stellen Magie zum Einsatz.
Ausserdem habt Ihr die Aufgabe, das geheimnisvolle Mädchen vor den "Schattenmonstern" zu beschützen, die es entführen wollen.
Dafür gebraucht Ihr einen Stock und im weiteren Verlauf des Spiels ein Schwert.

Energieleiste und eine gewisse Anzahl von Leben gibt es hier nicht,
schaffen es die Schattenmonster, das geheimnisvolle Mädchen zu entführen, ist das Spiel vorbei.

Bemerkenswert ist, wie liebevoll die zwei Titelhelden im laufe ihres Abenteuers miteinander umgehen. Ihr könnt das Mädchen rufen und es an der Hand nehmen und es so durch das Schloß führen.
An einigen Stellen gibt es Steinbänke, auf die Ihr Euch mit Eurer "neuen" Freundin setzen könnt und somit abspeichert.

Grafisch wurde das Spiel sehr schön und detailreich umgesetzt.
Desöfteren ertappt Ihr Euch dabei einfach nur inne zu halten um die schöne Umgebung und ihre Stimmung zu geniessen.

Soundtechnisch wurde sehr viel wert auf Realismus gesetzt und ausser der sehr stimmungsvollen Umgebungsgereusche, ist kaum etwas zu hören, aber gerade das macht die Atmosphäre sehr dicht.

Die Kameraführung ist sehr intelligent und Ihr verliert niemals die Übersicht.

Die Rätsel bewegen sich auf Resident-Evil Niveau, wer es geschafft RE ohne Lösungshilfe zu meistern, wird auch hier gut durch das Abenteuer finden.

Anzumerken ist hier nur noch, das das Spiel nahezu gewaltfrei ist. Bis auf die vereinzelten Kämpfe mit den Schattenmonstern, geht es hier sehr friedlich durch die rührende Story.

Fazit: Fans knallharter Action werden sicherlich nicht viel mit diesem Titel anfangen können. Wer sich aber gerne mal zurücklehnt um in dichter Atmosphäre ein paar Rätsel zu lösen, wird mit diesem "Juwel" ein paar Stunden (7-8) bestens unterhalten.

Negative Aspekte:
Etwas zu kurz

Positive Aspekte:
Grafisch nahezu perfekt/Dichte Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
Pumpgun hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Pumpgun
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default