Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Hydro Thunder: High Speed - Leser-Test von Luigi


1 Bilder Hydro Thunder: High Speed - Leser-Test von Luigi
Midway hat mit Hydro Thunder das erste Rennboot-Spiel für das Nintendo 64 erscheinen lassen. Anfang Mai 2000 ist das Spiel auf den Deutschen Markt gekommen.

Gameplay:
Es gehen 16 High Speed Boote an den Start. Bevor das Rennen überhaupt beginnt sieht man welchen Rang wir mindestens erreichen müssen. Dieser Rang ist in allen Schwierigkeitsgraden verschieden. In der ersten Strecke muss man zum Beispiel nur dritter werden. Die anderen Strecken muss man schon als erster abschliessen. Als Hilfe kann man im Spiel noch einen Booster bekommen. Diesen Booster kann man begrenzt mit der Z Taste betätigen. Ich finde das der Booster nicht so hilfreich ist wie ich als erstes dachte. Viele Plätze kann man damit auch nicht ausholen. Leider gibt es keine Waffen um die Gegner zu zerstören.

Spieldauer:
Es kann schon sehr lange dauern das Spiel inklusive der Bonus Strecken durchzuspielen. Ein Anfänger benötigt mindestens 50 Stunden. Die meiste Zeit nimmt die Übung in Anspruch. „Übung macht den Meister!“. Aber selbst ein Profi hat schon 20 Stunden damit zu schaffen. Hat man nach den 20 – 50 Stunden noch Lust so kann man dann noch den Multiplayer Modus in Anspruch nehmen. Der macht mir sehr viel Spass und kann schon bis zu 15 Stunden dauern.

Multiplayer:
Man kann es zu zweit, dritt und viert spielen. Leider kann man nur so viele Strecken fahren wie man sie im Einzel Modus geschafft hat. Hier kann man ebenfalls bis zu 13 Strecken fahren. Das selbe gilt auch für die Boote, man kann ebenfalls mit 13 Booten spielen. Leider gibt es hier nicht viele Multiplayer Modi zur Auswahl, um ehrlich zu sein bietet Hydro Thunder nur einen Multiplayer Modus an. In diesem gilt es als erster durch das Ziel zu fahren. Man meisten Spass macht es entweder zu zweit oder zu viert.


Schwierigkeitsgrad:
Es gibt hier insgesamt 13 gute und immer sehr verschiedene Strecken. Der Schwierigkeitsgrade unterscheiden sich DRASTISCH von einander. Easy ist nicht so schwer und auch schnell schaffbar. Hat man bei Easy alles geschafft so kann man den Medium Schwierigkeitsgrad fahren. Aber bei Medium wird es aufeinmal schon DRASTISCH schwer. Da muss man sich schon gut anstrengen um das zu schaffen. Sollte man die drei Medium Strecken gepackt haben so kann man drei Harte Strecken fahren. Leider muss ich hier sagen, dass es FAST unmöglich ist diese drei Strecken zu schaffen. Ein Profi hat da schon seine Schwierigkeiten. Nachdem man also alle neun Strecken abgeschlossen hat bekommt man die Bonus Strecken. Es sind vier an der Zahl, von leicht bis sehr schwer. Anfänger haben bei dem Spiel bestimmt nicht so viel Spass, weil der Schwierigkeitsgrad ziemlich hoch ist. Profis können es mit ein bisschen Übung schon schaffen. Die Gegner sind einfach VIEL zu schnell, selbst wenn man nirgendswo gegen fährt kann man es nur mit ein pisschen Glück schaffen.

Sound:
Ich finde die Motoren der Rennschleudern sehr fantastisch. Da kann man wirklich jeden einzelnen Zylinder hören. Musik gibt es hier nicht wirklich zu hören, aber der Sound kann da gut tösten. Leider habe ich hier das Geräusch von spritzenden Wasser vermisst. Tja, ... leider kann man das überhaupt nicht hören. Das Spiel spielt auf dem Wasser, und man kann es nicht hören, dass ist eine ganz schlechte Leistung von Midway :-(. Das einzige Wasser was man da hören kann ist das des Wasserfalls, aber den gibt es nur in ein paar Strecken. Hintergrundsound ist auch nicht viel zu hören.

Grafik:
Das Wasser ist wirklich sehr gut dargestellt. Leider spritzt das Wasser nicht so gut wenn man mit den Hochgeschwindigkeits Booten über das Wasser heitzt. Die High Speed Boote selber sind ziemlich gut zu betrachten, man kann Einzelheiten wie Werbung und den Speed Engine sehr gut sehen. Auch ein Laie kann das erkennen. Die Gegner kann man auch gut erkennen. Das Expansion Pak hilft die Umgebungsgrafik noch besser darzustellen. Die Berge, Wolken, Wasserfälle und Sandstrände kann man gut erkennen. Midway hat die Grafik so gut hinbekommen das es alles wie real aussieht. Grafisch also eines der besten Nintendo 64 Spielen die es gibt.

Fazit:
Es ist ein Spiel das für Fans dieses Genre ein Meisterwerk ist. Viele Leute finden das Spiel nicht so geil, ich aber finde es sehr gut. Trotz des sehr hohen Schwierigkeitsgrad ist das Spiel immer noch spielbar. Es bietet einen guten Mehrspieler Modus. Ich kann es nur den Leuten empfehlen die sich das Spiel schon mal in Zeitungen oder sonstiges angeschaut haben. Aber ein Fehlkauf kann man mit diesem Spiel nicht machen. Sound ist gut könnte aber viel besser sein.

PS: Es benötigt die Memory Card mit sechs freien Seiten.

Negative Aspekte:
ZU schwer

Positive Aspekte:
Nichts besonderes, alles ist "nett"

Infos zur Spielzeit:
Luigi hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Luigi
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default