Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Info-Update zu "Hunter The Reckoning"


1 Bilder Info-Update zu
Der US-Releasetermin des RPG-Hackn Slays "Hunter The Reckoning" für die X-Box wurde auf den 29.Mai 2002 vom Publisher Interplay festgelegt.
Dieses Spiel hat eine Gothic-Punk Atmosphäre und spielt sich somit in einer "Welt der Dunkelheit" voller Zombies, Dämonen und ähnliche Genossen. Man hat die Auswahl zwischen vier verschiedenen Charakteren:
Spenser"Deuce" Wyatt der Jeanstragende Biker, Father Cortez der Gefängnispriester, Kassandra Cheyung die Ravernudel und Samantha die Ex-Polizeibeamte. Im Einzelspielermodus bietet das Spiel 23 verschiedene Umgebungen und Levelups für den Helden. Und für Mehrspielerspass soll der
simultane Vierspielermodus sorgen (anstatt 3Spieler wie Ceilan früher berichtete).
Toll sollen auch die 20 verschiedenen Waffen sein, die den Gegner Stück für Stück um "etwas" erleichtern können.
Am Screenshot sieht man was man damit machen kann.*g*
"Hunter The Reckoning" basiert auf den gleichnamigen Pen-and-Paper RPG der Firma "White Wolfs" welches in den Staaten auch die Pen-and-Paper RPG-Version zu Everquest rausbringen bringt.
Die Entwickler "High Voltage" wissen was sie aus dieser teuren Lizenz machen und zumindest grafisch scheint es rech gelungen zu sein, die Charaktermodell sehen auch in Nahansicht sehr detailverliebt aus und Hunter bleibt konstant auf 30 Frames, auch bei mehreren Effekten und Gegnern.
Bis zum Release nach Optimierung sollen aus aber daraus bis zu 60 FPS werden meinen die Programmierer.
Die riesigen Leveln haben sehr schöne Texturen und einen realistischen Design (Strassen, Lokale).
Durch Motion Capturing bewegen sich alle Protagonisten und Gegner sehr realistisch, Zombies schlurfen umher und wenn man einen sauberen Treffer landet, so kann man möglicherweise den einen oder andren Teil dessen Körpers
wegfliegen sehen.Zum Beispiel mit einer Schrotflinte in nächster Nähe geschossen , fliegt der Zombie weg wie in einem Actionfilm. Mit einem Schwert dagegen hackt man den Zombies einzelne Teile vom Leib.
Die Musik wird von der Musikbande "Coma" (Gothische Rockmusiker) passend untermalt.
Auch die Steuerung der Helden aus der Third-Person Perspektive ist recht gelungen, die beiden Analogsticks werden zum Bewegen und Strafing genutzt und der rechte Trigger zum Schiessen während man sich auch zur Seite rollen kann.

Lord-Lees Meinung:
Cool, das Spiel hört und sieht sehr gut aus muss ich sagen.
Ein Hackn Slay zu Viert gleichtzeitig kann ich mir sehr spassig vorstellen, auch die Ambiente scheint zu stimmen.
Aber ob es auch ungeschnitten hierzulande rauskommt ist leider eine andere Sache...

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_Default