Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Boll verfilmt zwei Videospiele


1 Bilder Boll verfilmt zwei Videospiele
Der deutsche Filmemacher Uwe Boll (Bild) hat sich die Filmrechte an zwei hochkarätigen Videospielen gesichert. Dies sind Fear Effect von Eidos und Hunter: The Reckoning von White Wolf, die jeweils mit einem Budget zwischen 15 und 25 Millionen Dollar auf Celluloid gebannt werden sollen. Zuvor bereits sicherte sich Boll die Filmrechte zu Blood Rayne und Dungeon Siege, für die er 47 Millionen Dollar bezahlte. Aktuell gearbeitet aber wird an einer ganz anderen Videospiel-Umsetzung, nämlich an Alone in the Dark mit Christian Slater und Tara Reid in den Hauptrollen.

Der im Oktober in den USA angelaufene und ebenfalls von Boll produzierte House of the Dead erntete nur niederschmetternde Kritiken.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_Default