Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Holiday Island: Urlaubsstimmung - Leser-Test von Cram


1 Bilder Holiday Island: Urlaubsstimmung - Leser-Test von Cram
Im Spiel Holiday Island machen sie aus einer langweiligen Insel ein Urlaubs Paradies für urlauber aus aller Welt.Sie bauen Hotels, Nachtklubs und Flughäfen um die Urlauber zu umsorgen.Sie können die Preise einstellen und müssen konkurrenzfähig bleiben, denn bis zu 7 Computergegner machen ihnen das Leben schwer.Natürlich haben sie die richtigen „Mittel“ um genau das zu verhindern.

Sie fangen mit der Wahl des Spielmodus an.Sie können aus sechs Szenarien wählen oder sich eine neue Insel erstellen, die sie in vielen Grundzügen einstellen können.So werden immer wieder neue zufallsgenerierte Inseln geschaffen, wodurch kein Spiel dem anderen gleicht.Die Szenarien haben unterschiedliche Spielziele wie alle Computergegner ausschalten, eine bestimmte Geldsumme zu verdienen oder 4000 Surfer auf die Insel zu locken.Die Szenarios sind alle etwa gleich fordernd, aber durchaus zu bewältigen.

Wenn sie ein freies Spiel wählen kann man aus verschiedenen Einstellungen wählen.Man kann eine Form der Landmasse wählen ( Inselgruppen, Atoll, eine Insel ), bestimmen wir bergig das Land sein soll, wie viel Wasser und Flüsse es geben soll und wie viele Konkurrenten es gibt.Aus diesen Einstellungen generiert das Spiel eine zufällige Insel, so dass jedes Spiel individuell und einzigartig ist.

Ein Tutorial führt den Spieler in die Grundfunktionen des Spiels ein.Auch das Handbuch erklärt ausführlich das Spiel, zudem ist es sehr interessant geschrieben und bietet eine kleine Story die das typische Leben eines Unternehmers in der Touristik Branche beschreibt.Die einzelnen Schritte sind detailliert beschrieben und zahlreich bebildert, so dass keine Schwierigkeiten auftreten.

Sind sie schließlich im Spiel angelangt, stehen sie vor der Wahl auf welcher Insel das Ferien Paradies entstehen soll.Sie müssen dann einen Hafen oder Flughafen bauen und sich um die Versorgung kümmern.Dazu bauen sie Kläranlagen, Kraftwerke und Müllkippen, möglichst weit ab von den Hotels.Ab dann müssen sie anfangen Hotels und Ferienhäuser zu errichten.Diese sollten möglichst am Strand liegen und nahe Straßen liegen.Um die Touristen zu unterhalten bauen sie Bars, Fahrradverleihe, Parks und Discos.Sie dürfen dabei nicht nur Pauschal Touristen umwerben, sondern sollten auch Theater, Casinos und Juweliere bauen um auch reiche Gäste zufriedenzustellen.

Insgesamt sind über 60 verschiedene Gebäude und Freizeitmöglichkeiten vorhanden, die in 12 Bereiche wie Hotels, Versorgung, Sportanlagen und Einkaufsmöglichkeiten unterteilt sind.Die Gebäude sind nicht alle von Anfang an verfügbar, sondern kommen im Laufe des Spiels zu den bereits bekannten dazu.

Zusätzlich kann man 12 besondere Attraktionen in Auktionen ersteigern.Diese werden vorher angekündigt .Für viel Geld kann man dann beispielsweise den Schiefen Turm von Pisa, die Sphinx oder Big Ben ersteigern.Diese Attraktionen wirken natürlich besonders anziehend auf Touristen, sind im Unterhalt jedoch auch sehr teuer.

e_gz_ArticlePage_Default