Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neuer TV-Spot von "Hitman 2" erneut abgelehnt


1 Bilder Neuer TV-Spot von
Offensichtlich sorgt auch der zweite von Eidos entwickelte Werbespot für Gesprächsstoff. Erst vor wenigen Tagen berichtete "gamezone" über die Ablehnung einiger US-TV-Sender ( z.B. VH-1, MTV ) den Werbespot zu "Hitman 2: Silent Assassin" auszustrahlen. Begründet wurde diese Entscheidung damit, das der Werbefilm zu hohe Anteile von roher Gewalt sowie auch sexuellen Inhaltes besitzt.

Der Werbespot war auch über die offizielle Website von Eidos downloadbar. Zu sehen waren eindeutige Schusswechsel-Szenen, wobei auch Scharfschützengewehre zum Einsatz kamen. Darüber hinaus konnten knapp oder gar nicht bekleidete Damen am Pool beobachtet werden, die jedoch einer unbekleideten Schaufensterpuppe ähnelten. Je nach Phantasie des Betrachters wurden Details der Damen "sichtbar".

"Eidos Interactive" entschloss sich nun einen neuen, entschärften Werbespot zu entwickeln. Doch auch dieser sorgt für Aufsehen, während die TV-Sender VH-1und MTV nun nichts mehr gegen eine Ausstrahlung einzuwenden haben, meldet sich ESPN mit einer Ablehnung zu Wort.
So entschied man sich wegen der jüngsten Ereignisse im Großraum Washington D.C., konkret geht es um den Serienkiller - welcher mit einem Scharfschützengewehr wahllos tötet, diesen Werbespot aus dem Programm zunehmen.

Die TV-Sender VH-1sowie MTV haben die Ausstrahlung des zweiten, von Eidos neu entwicklelten, TV-Spots - auf die Sendezeit nach 21 Uhr verlegt. Somit sei zumindest eine unbestimmte Anzahl der jüngeren Zuschauer ausgefiltert.

photographikers Meinung:
Ich fand den ersten Werbspot schon nicht unbedingt als verbietenswert. Wo man doch schon ganz andere Sachen gesehen hat, welche nicht verboten wurden. Die Aktion von ESPN finde ich eher übertrieben, ja - ich würde es Werbung nennen. Aber, in diesem Zusammenhang erfuhren wir wenigstens das Eidos einen neuen Clip produziert hat.

Quelle: www.gamesweb.com

e_gz_ArticlePage_Default