Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Hitman 2: Silent Assassin - Nummer47 is back - Leser-Test von NMan


1 Bilder Hitman 2: Silent Assassin - Nummer47 is back - Leser-Test von NMan
Schon als der erste Teil von Hitman erschien erwies sich das Spiel als zweischneidiges Messer! Von den einen wurde es aufgrund der Brutalität zum Tode verurteilt, ja sogar einige Zeitschriften haben dem Spiel keine Endwertung vergeben, was dann eine Indizierung des Titels ergab! Doch es gab auch noch viele Computerspieler die dieses Spiel aufgrund seines tollen Gameplays und der tollen Grafik zu schätzen wussten.
Jetzt bekommt auch die PS2 ihre Version. Mit Hitman 2 ist den Entwicklern von IO Interactive wirklich eine sehr gute Fortsetzung gelungen. Nummer 47, der "Held" von Hitman2, hat sich in einer Kathedrale auf Sizilien niedergelassen, um sich von seinen Greueltaten in der Vergangenheit zu erholen. Doch als eine Tages sein Freund, der Pfarrer der Kirche, Pater Vittorio von einem Sizilianischen Mafiaboss entführt wird entschließt sich Nummer 47 seinen Kopfgeldjägerjob wieder aufzunehmen um Pater Vittorio zu befreien. Doch da er dazu seine Agentur zu Rate zieht, zieht ihn diese in immer weitere Aufträge mit hinein.
Das wars nun mit dem schönen ruhigen Leben in der Kirche! Im Laufe der Geschichte reist ihr um fast die ganze Welt! Einmal kommt ihr nach Russland, einmal nach Hongkong, Malysia, Arabien...
Den Entwicklern ist es gelungen die schon ohnehin gute Grafik des Vorgängers weiterhin zu verbessern! Mit einer weiterentwicklung ihrer Engine sehen die Charaktere noch echter aus und haben sogar eine fast synchrone Lippenbewegung zur Sprachausgabe, welche in einwandfreiem Deutsch aufgenommen wurde. Auch die Umgebungsgrafik kann sich augrund von Umgebungsbumpmapping und einer genügend hohen Polygonanzahl sehen lassen. Doch vor allem in den Kinoreifen Zwischensequenzen, welche alle in Echtzeit berechnet wurden, kann die Engine ihre Muskeln spielen lassen! Dort gibt es wirklich beeindruckende Licht- und Partikeleffekte zu bestaunen!

Auch die Steuerung kann sich sehen lassen. Nach einigen Minuten hat man sie verinnerlicht und sie geht dann gut von der Hand, was ja für ein unbemerktes Vorgehen sehr hilfreich ist.
In den Missionen steht es einem oft frei wie man sein Ziel erreicht, doch das eigentliche Ziel wäre es lautlos und unbemerkt sein Opfer zu erledigen! Doch oft verleitet es einen einfach drauflos zu ballern, da diese Art oft einfacher und schneller ist. Für das erledigen seiner Gegner stehen 47 zahlreiche Waffen zur Verfügung. Von der einfachen Pistole bie zum Professionellen Scharfschützengewehr ist alles vorhanden. Auch die geliebte Klavierseite aus dem ersten Teil ist wieder mit von der Partie. Mit ihr könnt ihr Gegner geräuschlos aus dem Weg räumen und sie hat den Vorteil, das man sie unbemerkt durch Metalldetektoren schleusen kann! Eine weitere Verbesserung des Spiels ist die Speicherfunktion. Wo im ersten Teil nur der Computer wirklich nur an ein bis zwei Punkten während der Mission gespeichert hat, was den Schwierigkeitsgrad vor allem in den späteren Missionen in die Höhe steigen lies, hat man nun vom Schwierigkeitsgrad abhängig einige Speicherpunkte zur Verfügung.
Insgesamt kann man wirklich empfehlen dieses Spiel zu kaufen, da es wirklich sehr gut geworden ist und für Freunde des ersten Teils gilt: bedenkenlos zugreifen. Wobei diese Empfehlung wirklich nur für ältere Spieler gilt, da dieses Spiel nichts im Kinderzimmer verloren hat!

Negative Aspekte:
etwas brutal und schwer

Positive Aspekte:
Gute Grafik und Hintergrundgeschichte

Infos zur Spielzeit:
NMan hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    NMan
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.1/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default