Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Hitman 2: Silent Assassin - Hitman 2 - Leser-Test von Emerald "Dead Eye" Flint


1 Bilder Hitman 2: Silent Assassin - Hitman 2 - Leser-Test von Emerald
Hitman 2
Silent Assassin

Nachdem Tobias Rieper alias Nr. 47 unzählige Aufträge in Japan, Süd-Amerika, Holland und Rumänien ausgeführt hat, möchte er sich in einem Sizilianischen Kloster zur Ruhe setzen. Damit wird es aber nichts, denn der einzige Freund von Nr. 47, Pater Vittorio, wird von zwei Mafiaosen entführt. Außerdem lassen sie eine Nachricht für Nr. 47 zurück, in dem steht das er zwei Tage die Zeit hat 500. 000 $ aufzutreiben und damit Pater Vitorrio zu befreien. Nr. 47 muss dafür in die Vergangenheit graben. Einen schwarzen Armani-Anzug mit roter Krawatte, Strichcode an seinem Kopf, zwei. 45 Silverballer und einen Laptop. Er ist wieder da, der HITMAN.

Mit dem Laptop bleibt Nr. 47 mit der Agentur in Verbindung. Die Verbindungsperson zu seiner alten Agentur ist Diana, die dich in insgesamt 21 Missionen, von St. Petersburg über Japan, Malaysia, Nuristan bis hin zu Indien zur Hilfe steht. Von ihr erhälst du Informationen des Zieles, hilfreiche Fotos & Filmen und das allerwichtigste: die Karte. Auf die siehst du wo die Gegner positioniert sind, welchen Weg sie patroullieren und zur welcher Richtung sie grad gucken. Die Aufträge verlangen meistens, dass du einen Boss einer Sippe umbringst. Der Weg dahin ist aber nicht leicht. Viele Wachen und auch Kameras verhindern einen einfachen Spaziergang bis zum Boss. Du kannst wie in Rambomanier alle Wachen töten, dein Auftragsziel erledigen und wieder abhauen, aber Hitman steht für: lautloser Killer. Und so solltest du eigentlich auch die Aufträge erfüllen. Du kannst schleichen und dich ducken, um einen Feind von hinten zu überraschen. Dann kannst du seine Klamotten anziehen um dich so bis zum Ziel vorzuarbeiten. Wenn du aber zu lange neben einem anderen Gegner stehst, kann er dich identifizieren. Die getötete Gegner sollst du aber immer gut verstecken, denn wenn einer sie sieht, wird Alarm gegeben und deine Verkleidung hilft dir auch nicht mehr. Was auch neu in Hitman 2 ist, dass du jetzt durch Schlüssellöcher gucken kannst und damit siehst, was dir hinter einer Tür erwartet. Ebenfalls kann man jetzt speichern. Wenn du als Anfänger spielst, kannst du 7-mal speichern, wenn du auf normal spielst, 3-mal und als Profi gar nicht. Das einkaufen von Waffen, wie im ersten Teil, wurde abgeschafft. Jede Waffe, die du aus einer Mission mitbringst landet in deinem Schuppen, wo du nach jeder Mission zurückkehrst. Natürlich sind die "normalen" Waffen wie Pistolen und Gewehre mit dabei, aber auch die etwas "seltsamen" Waffen wie eine Feueraxt, Golfschläger, Küchenmesser und einem Skalpell kannst du benutzen. Die wichtigste Waffe ist aber die Klaviersaite, denn sie ist für Metalldetektoren unsichtbar und du kannst deine Gegner damit von hinten töten, ohne das sie noch einen Mucks geben können. Was die Grafik des Spieles angeht, sieht sie schon sehr gut aus. Die Lichquellen lassen Schattenwürfe hervorkommen und die Außen- und Innenlevels sind mit Leben gefüllt. Die Bewegungen der Characktere bewegen sich, dank Motion Capturing, sehr reallistisch. Die Musik ist erstklassig. Jedes Musikstück wird in jedem Szenario passend eingesetzt. Der Synchronsprecher von Tobias Rieper ist außerdem Profisprecher Torsten Michaelis, der u. a. auch Wesley Snipes spricht.

Weil man fast immer jemanden töten musst und Blut fließt (was man unter den Optionen aber auch ausschalten kann), ist dieses Spiel nicht für Kinder gedacht und hat deshalb auch einen Stempel mit der Aufschrift USK: NICHT geeignet unter 18 Jahren erhalten. Eidos Interactive ist aber auch nicht sehr vorsichtig gewesen, denn das Spiel wird, wie schon der Vorgänger, vermutlich indiziert werden.

Negative Aspekte:
manchmal etwas zu schwer

Positive Aspekte:
gute Grafik, tolle Musik

Infos zur Spielzeit:
Emerald "Dead Eye" Flint hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.1/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default