Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Headhunter: Gut, aber nicht perfekt - Leser-Test von Profi2002


1 Bilder Headhunter: Gut, aber nicht perfekt - Leser-Test von Profi2002
Im 22. Jahrhundert prägen Kriminalität und Bandenkriege den Alltag. Die Regierung versucht der Lage Herr zu werden, indem sie Verbrechern experimentelle Implantate einpflanzt, und stattdessen die übrig gebliebene Organe (also die, die dem Implantat weichen müssen) "sauberen" Bürgern einpflanzen. Dadurch wird ihr Leben verlängert! Gleichzeitig bekämpfen das ACN (Anti-Crime-Network) mit Hi-Tech Waffen die Gesetzesbrecher, wie ein Kopfgeldjäger. Man spielt als Jack Wade, dem besten "Headhunter" des ACN. Doch als Jack sein Gedächtnis verliert, wird er Grundlos gefeuert. Ausgerechnet dann wird der Gründer des ACN ermordet, und die Tochter des Gründers beauftragt Jack Wade damit, die Mörder zu finden und zu eliminieren.
Nach und nach erlangt Jack sein Gedächtnis, und somit auch seine Headhunter-Fähigkeiten wieder.
Man startet in der Wohnung der Tocher von dem ACN Gründer. Dort bekommt er seinen Auftragt, und gleichzeitig auch sein Motorrad.
Und dann darf man auch schon zu seinem ersten Punkt fahren, LEILA! LEILA ist der Trining Computer des ACN, und dort muss man auch seine Lizenzen freispielen (C,B,A,AA,AAA und *). Hat man dieses erledigt, bekommt man die zu der freigeschalteten Lizenz passende Waffe.
Die Steuerung ist ziemlich einfach: per Analogstick wird unser Held gelenkt, mit dem Steuerkreuz wählt man Waffen und kann Munition nachladen. Per R Trigger kann man den Feind anvisieren, und per A Knopf (bei gedrückter R Taste) schiessen. Der B- Button ist zum Rollen da (wichtige Funktion!). Und der Y Button macht das besondere Extra dieses Spieles : Man lehnt sich an die Wand und schaut um die Ecke. Dieses feature wurde warscheinlich von MGS abgeschaut, aber das ist ja egal ;) Zuguter letzt der L Trigger, mit dem man sich hinknien kann.
Grafik: Die Grafik ist nichts besonderes, aber auch nicht schlecht! Das Spiel besitzt einen 60 Hz Mode, und unterstützt auch die VGA-Box.
Gameplay: Das Gameplay ist super, mehr kann man nicht dazu sagen. Es ähnelt sehr stark an das von Metal Gear Solid, und macht sehr viel Spaß.

Insgesammt ist dieses Spiel ein weiterer TOP-HIT für den Dreamcast, auch die Extras (man kann sogar eine Sonnenbrille aufsetzen!) gefallen. Wer MGS mochte, und auf MGS2 wartet, sollte sich einen Dreamcast kaufen, und Headhunter zocken. Kaufempfehlung !

Negative Aspekte:
Motorrad Steuerung sehr gewöhnungsbedürftig, sehr kurz für 2 GD´s, zu viele Zwischensequenzen

Positive Aspekte:
Man kann vieles abschiessen (Tankstellen explodieren dann, Dosen fliegen durch die Luft, Scheiben zerspringen), super Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Profi2002 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Profi2002
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default