Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Harry Potter verzaubert Argonaut Bilanz


1 Bilder Harry Potter verzaubert Argonaut Bilanz
Der britische Entwickler Argonaut Games ist einer der ganz alten Hasen der Branche. Gegründet in den achtziger Jahren, erschien Argonauts erster Titel 1984 noch auf dem C64. Doch Alter allein schützt vor Verlusten nicht, so machte Argonaut im ersten Halbjahr des letzten Geschäftsjahres bei 1,5 Millionen Pfund Umsatz ganze 1,6 Millionen Pfund Verlust. Wo es anderen Companys schwer fällt in solchen Situationen allein den Turnaround zu schaffen, hatte Argonaut im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001/2002 zauberhafte Hilfe. Denn Dank des jugendlichen Zauberers Harry Potter vervielfachte sich diesmal der Umsatz auf 9,3 Millionen Pfund. Das hört sich beeindruckend an, wie profitabel dabei Argonauts Harry Potter Debüt wirklich war, zeigt aber erst der Blick auf den Vorsteuergewinn. Von den 93, Millionen Pfund Umsatz kann Argonaut demnach satte 4 Millionen Pfund als Gewinn vor Steuern verbuchen!

Wer sich die Website der britschen Entwickler ansehen will, deren bis dato wohl bekanntester Charakter das Krokodil Croc ( weitere Spiele: Red Dog, Alien Ressurection, u.a.) gewesen sein dürfte klickt auf:

http://www.argonaut.com

HALLofGAMEs Meinung:
Gegen Harry ist einfach kein Kraut gewachsen, wer es schafft Hand an diese Lizenz zu legen, hat gewonnen. Wenigstens trifft es mal ein etwas kleineres Unternehmen und nicht einen monströsen Großkonzern. Wenn so ein traditionsreicher Branchenoldie wie Argonaut überleben kann, hat Harry immerhin etwas Sinnvolles gezaubert!

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_Default