Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Halo: Combat Evolved - Meilenstein - Leser-Test von CONQUEROR


1 Bilder Halo: Combat Evolved - Meilenstein - Leser-Test von CONQUEROR
Die Menschheit sieht wahrlich goldenen Zeiten entgegen: Mal löscht sie sich per nuklearem Krieg glatt selber aus, mal haben Ausserirdische die Finger im Spiel und lassen keinen Stein auf dem anderen. Auch immer wieder beliebt: Die Virus-löscht-Menscheit-aus Story - Quatsch wenn es nach den Machern des X-Box Titels Halo geht. Die setzen lieber auf das altbewährte Alien-Szenario und so muss die Menscheit einmal mehr die Attacken böser E.Ts ertragen, die sich die Covenants nennen. Doch es läuft natürlich alles schief und am Ende stehen die Invasoren vor der eigenen Haustüre, pardon, der eigenen Welt. In einem verzweifelten Rettungsversuch schickt man ein Raumschiff auf Kurs zur Ringwelt Halo und – oh wunder, die Ausserirdischen folgen dem Weltraumkutter prompt. An Bord dieses Raukutters beginnen sie das Spiel. Sie sind ein Elitesoldat, der speziell für den Kampf gegen die bösen Invasoren gezüchtet wurde und haben so von allen an Bord die besten Chancen gegen die fiesen Invasoren. Im Spielverlauf müssen sie nun das Geheimnis um die Ringwelt lösen und einen Guerillakrieg gegen die Covenants führen. Unterstützt werden sie von den Soldaten, die die gleich zu Anfang stattfindende Katastrophe überlebt haben, bei der ihr Schiff kurzerhand zerbröselt wurde. Die Covenant schlafen nicht ! Kaum sind sie auf der Oberfläche angelangt, als sie auch schon von gegnerischen Aufklärern angegriffen werden. Da hilft nur eins: Her mit dem Sturmgewehr und den bösen Jungs Feuer unterm Hintern machen. Natürlich müssen sie auch auf ein umfangreicheres Waffenarsenal nicht verzichten und setzen so z.B. Alien-Equipment ein. Sie bekommen es im Spiel nicht nur mit mehreren Typen von Aliensoldaten zu tun, sondern auch mit deren hochentwickelten Gleitern, die recht schwer aus der Luft zu holen sind. Allerdings haben sie selbst auch noch so einige Asse im Ärmel: Per Jeep rasen sie durchs Gelände, während ihr Beifahrer sich Ziele mit seiner Waffe vornimmt. Auf dem Heck ist ein schweres MG montiert, dass von einem Schützen bedient wird. Auch in einen Panzer dürfen sie steigen, um ihre Gegner dann mit der dicken Kanone und dem MG zu bearbeiten. Die Grafik von Halo ist schlichtweg atemberaubend. Ob man sich nun das Intro anschaut oder selbst spielt, es sticht sofort die Detailgenauigkeit der Grafik ins Auge. Jede Menge Farbe in Form von Explosionen und Lichteffekten wird geboten und halten den Spieler gebannt vor der Glotze fest. Wer einmal einen Blick in den detaillierten Spielehimmel geworfen und die beeindruckende Landschaft bewundert hat, wird schlichtweg begeistert sein. Hierzu kommt eine (und das ist heutzutage wahrhaftig nicht selbstverständlich) spannende Story um den Ringplaneten und seine Geheimnisse. Halo ist ein exzellenter 3D Shooter der beweist, dass eben nicht nur am PC gut geballert werden kann. Auchder Mehrspieler-Modus ist spaßig und bietet unter anderem auch wieder die steuerbaren Fahrzeuge, die schon im Solomodus für Spaß gesorgt haben. Für X-Box-Besitzer ist das Spiel ein absolutes Muss und sollte eine der ersten Anschaffungen für die ja relativ neue Konsole sein. Verpassen sie nicht diesen Meilenstein der Konsolenspiel-Geschichte und stürzen sie sich in den Kampf um das Schicksal der Menschheit. Für Mutter Erde !

FAZIT: Uneingeschränkt empfehlenswert.

Positive Aspekte:
Spitzengrafik, gute Story, Spaß pur

Infos zur Spielzeit:
CONQUEROR hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CONQUEROR
  • 9.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default