Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Half-Life: Opposing Force - Starkes Addon - Leser-Test von Ninja


1 Bilder Half-Life: Opposing Force - Starkes Addon - Leser-Test von Ninja
Dieses Addon zu Half Life ist sehr gelungen. Das Intro dauert zwar ein Bisschen aber egal. Doch schon beim einfliegen geht alles schief. Aliens tauchen auf und bringen ihren Helikopter zum Absturz. Sie-Adrian Sheperd- überleben und müssen sich nun allein durch die verwüstete Black Mesa Forschungsstation schlagen. Allein? Na ja nicht ganz, denn diesmal dürfen sie manchmal während des Spiels das Kommando über ein Paar Soldaten übernehmen. Von denen gibt es verschiedene Typen. Während normale Soldaten mit Schrotflinten und MPs Gegner plätten, heilt der Sanitäter ihre Verwundungen. Dazu gesellen sich noch ein Pionier und ein MG-Schütze. Esterer kann mit seinem Schneidbrenner in einer schicken Animation verschlossene Türen öffnen. Letzterer sorgt mit seiner starken Bleispritze dafür dass es sich Gegner zweimal überlegen ob sie sich mit ihnen anlegen. Diese Gruppenaktionen sind allerdings eher selten und meistens sind sie- wie im Hauptspiel- allein unterwegs. Das Addon bietet ein sehr gutes Training im Stile eines Ausbildungslagers. Ein Drillsergeant bringt ihnen den Umgang mit einigen der neuen Waffen bei, hetzt sie über Wassergräben und Kletterwände und bringt ihnen am Ende auch noch das Kommandieren von Teammitgliedern bei. Noch eine Neuerung: Sheperd kann an Seilen und Kabeln hochklettern und sich daran hin und her schwingen, was später z.B. in Fahrstuhlschächten sehr nützlich ist. Kommen wir zum Tötungsgerät. Sheperd stehen praktisch fast alle Waffen des Hauptprogramms zur Verfügung und ausserdem ein paar neue Kampfgeräte. Die Rohrzange ist praktisch mit dem Brecheisen gleichzusetzten Schon ganz am Anfang bekommen sie die Desert Eagle, deren Durchschlagskraft sich etwa mit der der Magnum vergleichen lässt. Die Waffe besitzt einen Laserpointer ähnlich dem des Raketenwerfers. Das Scharfschützengewehr ersetzt praktisch die Armbrust des Hauptprogramms und ist gegen fast alle Gegner einsetzbar- falls diese nicht einfach aus der Schussbahn rennen. Das Maschinengewehr zu guter letzt frisst die Munition schnell auf, ist aber ebenso durchschlagskräftig. Die Alienwaffen bekommen ebenfalls Zuwachs. Mittels einer Art organischem Blitzwerfer (der sich praktischerweise selbst wieder auflädt) verarbeiten sie Gegner im Handumdrehen in Roast Beef. Eine art lebendes Alien verschießt Giftkugeln, die ziemlich durchschlagskräftig sind, jedoch nur an bestimmten Nestern die von Zeit zu Zeit mal die Wände der Levels säumen, gefunden werden können. Eine absolute Ausnahmewaffe ist das bereits aus Half-Life bekannte Barnacle (Die Dinger mit der Langen Zunge), dass sie sich diesmal über den Arm stülpen und so als eine Art Kletterseil benutzen können. Die wohl krasseste Neue Waffe ist allerdings eine Art tragbares Dimensionsportal mit dem sie sich nach Xen teleportieren können um dort Munition und anderes zu sammeln. Aber auch die Gegner haben aufgerüstet und werfen ihnen einige neue Spezies entgegen. Darunter Aliens die ihnen Giftpfeile, elektrische Blitze und andere Wiedrigkeiten entgegenschleudern. Doch auch von humanoider Seite droht Gefahr- die berüchtigten BlackOps sind wieder mit von der Partie. Die schwarz gekleideten Herren haben ihre ganz eigene Vorstellung von der Lösung der Black Mesa Krise: Mit einem Atomsprengkopf.
Geskriptete Ereignisse en masse gibt es natürlich auch wieder. Leider ist der Trip durch Black Mesa recht kurz. Aber während dieser Zeit hat man seinen Spaß. Kleines Schmankerl: Manchmal gerät man in Situationen die man in Half Life erlebt hat-und sieht dann z.B. Gordon Freeman durchs Dimensionsportal hechten. Multiplayermäßig ist dank neuer Waffen und möglichkeiten nett was los. Dieses Addon ist für jeden Half Life Fan einfach Pflicht !

Negative Aspekte:
man spielts schnell durch

Positive Aspekte:
Ist wie Counter Strike

Infos zur Spielzeit:
Ninja hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ninja
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default