Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Gun Valkyrie im Gamezone-Test


1 Bilder Gun Valkyrie im Gamezone-Test

Balleraction mit Anime-Feeling!


1 Bilder Gun Valkyrie im Gamezone-Test
Gun Valkyrie ist ein klassischer 3rd Person Shooter mit vielen Innovationen. Die Geschichte spielt im Jahre 1906. Ja richtig gelesen, es handelt sich nämlich um eine alternative Vergangenheit, in der durch Dr. Hebble Gate's Forschungen bereits im Jahre 1899 eine weitreichende technologische Revolution begann, mit der es schließlich auch möglich war fremde Planeten zu besiedeln. Wir spielen entweder als Kelly O'Lenmey oder Saburouta Mishima, zwei Mitgliedern einer Spezialeinheit, welche sich mit starker Bewaffnung auf die Suche nach dem plötzlich verschwundenen Dr. Gate machen.

Spielerisch hat Gun Valkyrie einiges zu bieten. Dank unseres "Raketenrucksacks" können wir uns nicht nur senkrecht nach oben bewegen, sondern auch diverse "Dashes" ausführen und somit sehr schnell nach vorn, hinten oder auch zur Seite ausweichen. Mit Dash-Kombos können wir uns auch länger in der Luft halten und im Schwebeflug der Gegner die sich unter uns befinden zu leibe rücken. Als Bewaffnung stehen zwei Hauptwaffen zur Auswahl, zusätzlich haben wir einen "Hook" mit dem wir uns an bestimmten Stellen nach oben ziehen können.

Besonders viel Abwechslung schafft die Möglichkeit, nach jedem Level mit den verdienten Punkten ein paar Extras einzukaufen. Es stehen Upgrades für unsere Waffen, Schilde und unseren Rucksack zur Verfügung. Hier sollte man Überlegt einkaufen, manche Upgrades machen das Spiel um einiges einfacher.

Die Gegner erinnern sehr stark an die gemeinen Insekten aus "Starship Troopers" und sind allesamt sehr schön texturiert und animiert. Unsere Protagonisten sind ebenfalls schön anzusehen und bewegen sich absolut flüssig. Auch die Darstellung der Planetenoberfläche ist sehr farbenfroh und bietet eine wunderschöne Weitsicht ohne ruckeln.

Die Steuerung kann leider nicht umgestellt werden, manche Spieler werden sich beim Umsehen ganz schön schwer tun. Erst nach einiger Zeit kommt man damit zurecht und kann sich voll auf das Spiel konzentrieren. Schade, denn ein einfach Eintrag im Optionsmenü hatte hier viel Frust erspart. Ärgerlich sind teilweise auch die Jump'n'Run Sequenzen und die Stellen an denen man etwas verwirrt in den Leveln herumirrt ohne zu wissen wo es jetzt genau weitergeht.

Gun Valkyrie ist ein Spiel an das man sich erst mal gewöhnen muss. Die komplexe Steuerung und die nicht gerade einfachen Level bringen einen schnell dazu die Flinte ins Korn zu schmeißen. Wer allerdings genug übt und sich mit der Steuerung anfreundet, bekommt ein kurzweiliges Actionspiel geboten, bei dem Abwechslung und Grafik nicht zu kurz kommen.

Gun Valkyrie (XB)
  • Singleplayer
  • 8,4 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 9/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 9/10 
e_gz_ArticlePage_Default