Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Gun Valkyrie: Starship Troopers mal anders - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Gun Valkyrie: Starship Troopers mal anders - Leser-Test von The Mole
Gun Valkyre. Was eigentlich nach nichts allzu besonderem klingt ist ein recth spassiger Shooter von Sega mit Jump 'n Run Einflüssen. Ausserdem wurde das Game von Starship Troopers inspiriert , zumindest was das Gegnerdesign angeht.

Die Grafik ist sehr schön geworden. Sie erinnert irgendwie auch an Animes. Die Umgebungen sind mit vielen Details versehen worden und bieten auch schön viel Weitsicht. Ebenfalls überzeugen können die Gegner und die eigene Figur. Alle sind vernünftig animiert und texturiert , so dass man beim abballern der Insekten schon deswegen viel Spass hat. Auch die Lichteffekte sind durchaus gelungen. Insgesammt ist die Grafik schön anzusehen , auch wenn aus der X-Box noch mehr rauszuholen wäre.

Der Sound ist nichts besonderes unterstützt die Atmosphäre des Spiels aber ungemein. Die Schuss und Soundeffekte sind sehr gut gelungen nur musikalisch hätte etwas mehr Pep dem Spiel gut getan. Trotzdem passt es halt zum Spiel und man hat nicht viel zu meckern.

Die Bedienung ist meiner Ansicht nach gar nicht so mies wie viele behaupten. Mit dem L-Knopf setzt man den Boost ein , der auch als Sprung zu benutzen ist , mit R schiesst man. Mit den Sticks bewegt man sich und kann sich umschauen , auf Druck auf den Linken setzt man den Dash ein. Dann gibt es noch Tasten für Waffenwechsel und ähnliches. Die Figur reagiert recht prompt und genau auf dsie Kommandos. Nur die Sprungpassagen sind etwas nervig und gewöhnungsbedürftig. Trotzdem gelungen.

Das Gameplay kann dafür sehr gut überzeugen. Da man dank Dash und Boost und mehrer Waffen viele Möglichkeiten hat , kann man mit seiner Figur schon rumexperimentieren und hat in jeder Situation die passende Aktion bereit. Man kann zum Beispiel mit dem Rückwärts Dash in den Rücken der Gegner fallen und sie somit ohne Probleme besiegen. Das ist aber noch nicht alles . Man kann , je nachdem wie gut man einen Auftrag gelöst hat (Zeit , erschossene Gegner , Technik) neue Goodies kaufen , die das Spiel erleichtern und interessanter gestalten. Die Anzahl der Aufträge und das Erspielen von Goodies hält einen dann für eine angenehme Zeit am Bildschirm.

Fazit :

Etwas gewöhnungsbedürftiger , dann aber sehr spassiger und motivierender Shooter mit Jump 'n Run Einlagen.

Negative Aspekte:
etwas gewöhnungsbedürftig

Positive Aspekte:
Grafik

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.4/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default