Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Great Soccer: Fussball á la 1860 - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder Great Soccer: Fussball á la 1860 - Leser-Test von RAMS-es
Mit GREAT SOCCER für das Master System hat sich SEGA wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Denn 1987 hieß es: Heute im Stadion GREAT SOCCER und das damals heißersehnte Fußballspiel trat in Erscheinung. Leider wurden die Erwartungen der Fans derb enttäuscht. INTERNATIONAL SOCCER für Commodores C-64 hatte die Erwartungen in die Höhe geschraubt und diese konnte nicht erfüllt werden.

Ein typisches GREAT SOCCER Spiel dauert zwei mal fünf Minuten. Die Spielzeit kann leider nicht verändert werden. Aber dafür darf man sich immerhin einen von drei unterschiedlich starker Computergegnern auswählen oder gegen einen menschlichen Partner antreten. Schon hat die Partie begonnen! Ein Spieler im roten Trikot dribbelt an der linken Seite auf das gegnerische Tor zu. Den einen Gegenspieler läßt er stehen, den anderen umkurvt er auch doch da gräscht ihm von hinten ein Verteidiger zwischen die Beinen. Kein Schiedsrichter pfeift, denn bei SEGA hat sich offensichtlich noch nicht herumgesprochen, was Fouls sind.

Doch jetzt geht ein Raunen durch das Stadion (leider nur eingebildet und kein Sound Effekt). Ein blauer Spieler hat sich durchgekämpft ist bereit zum Torschuß. Mit dem linken Feuerknopf schießt man kurz und hart, mit dem rechten hoch und sehr weit. Diese Technik läßt sich auch anwenden, um einen Paß zu schlagen. Die Flugrichtung des Balls kann durch Drücken des Steuerkreuzes außerdem noch beeinflußt werden. Gott sei Dank, zeigt ein kleiner Pfeil das Ziel der Lederkugel im Tor an. Mit dieser Hilfestellung kann der Torwart zahlreiche Bälle entschärfen. Besonders harte Schüsse gelingen, wenn man beim Knopfdruck zusätzlich nach vorne steuert.

Während des Spiels scrollt der Bildschirm nach oben oder unten, weil nur etwas die Hälfte des Spielfelds auf einmal angezeigt werden kann. Die Standardregeln wir Eckball und Einwurf wurden berücksichtigt, sogar eine Art Abseitsregel findet ihre Anwendung. Bei einem Unentschieden hat man die Wahl zwischen Golden Goal oder Elfmeterschießen.

Wie am Anfang bereits geschildert erfüllt GREAT SOCCER nicht so ganz die Erwartungen des begeisterten Zockers. Die knubbligen Figuren die über den grünen Rasen wuseln, können nicht im Ernst die Spieler sein. Die Musik ist nervtötend und kann auch nicht abgeschaltet werden. Zum Glück hat SEGA ja aus den Fehlern gelernt und uns noch so manches phantastische Fußballspiel beschert.

Negative Aspekte:
So Ziemlich Alles

Positive Aspekte:
Reset Knopf

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 3.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 5/10
    Steuerung: 5/10
    Sound: 1/10
    Atmosphäre: 4/10
e_gz_ArticlePage_Default