Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Grandia II: RPG im Anime Stil - Leser-Test von Fraenzchen


1 Bilder Grandia II: RPG im Anime Stil - Leser-Test von Fraenzchen
Die Story zu Grandia zwei ist recht simpel gestrickt , hebt sich aber vom Durchschnitt der doch in Deutschland recht raren Rollenspiele durchaus ab.
Ryudo ein sogannter Geohound ist von seinem Dorf ausgestossen worden und verdient als Bodyguard sein Geld.
Er hat den Auftrag eine kirchliche Schwester (Sängerin) zu begleiten und am richtigen Ort abzuliefern. Hierbei werden er und seine Gefährten in etliche Abenteuer verstrickt.
Das Spiel reiht sich in die Reihe der Anime RPG's ein. Wer Mystaria oder Grandia auf dem Saturn oder PSX gespielt hat, weiß was ich meine.
Märchenhaft bunte Story, wundervoll designte Charaktere eine gute Bedienbarkeit und Steuerung werden auch den Anfänger in seinen Bann ziehen.
Das die Grafik nicht dem allerletzten Schrei entspricht tut der ganzen Sache keinen Abbruch. Man kann mit etlichen Waffen bestückt kämpfen und erhält bei der Monsterklopperei Zauber und Specialpunkte sowie Goldstücke. Damit ausgerüstet, können tolle Angriffszauber, Heilzauber und "Spezielle Attacken" ausgeführt werden, die mich begeistert haben. Auch die liebevoll gezeichneten Gesten der einzelnen Charaktere wussten mich und meine kleine Tochter in ihren Bann zu ziehen.
Rundum eine gelungene Sache. Einziger Wermutstropfen: Man benötigt gute Enschlischkenntnisse.
Vielleicht kann Ubi-Soft sich dazu durchringen das Ganze beim nächsten mal zu übersetzen.

Negative Aspekte:
Nur in englischer Sprache

Positive Aspekte:
Gute Story, liebenswerte Charaktere

Infos zur Spielzeit:
Fraenzchen hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Fraenzchen
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default