Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Gran Turismo 3: A-spec - On the Road again - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Gran Turismo 3: A-spec - On the Road again - Leser-Test von The Mole [Quelle: Sony]
Gran Turismo 3 ist der bisher beste Teil der Rennspielsimulations Reihe Gran Turismo.

Die Grafik ist über jegliche Kritik erhaben. Die Automodelle sehen sehr realistisch aus und auch die Umgebungen können überzeugen. Zwar weit entfernt von Rallysport Challenge , aber die PS2 ist der X-Box ja auch um einiges unterlegen. Auch das durchaus angenehme Tempo , das konstant vorhanden ist , weiss zu begeistern. Der Detailgrad ist ebenfalls sehr befriedigend ausgefallen. Grafikfehlertreten nicht auf , daher astreine Grafik.

Der Sound ist genau wie die Grafik sehr gut. Die Motorengeräusche sind ausserordentlich real , wodurch eine echte , spannende Rennatmosphäre entsteht. Die Hintergrundmusik ist zwar nicht überragend , aber durchaus akzeptabel.

Die Bedienung ist astrein. Jeder Wagen hat ein anderes Handling , aber hat man die Steuerung erstmal verinnerlicht kommt man immer perfekt klar. Die Tastenbelegung ist , wie eigentlich immer bei Rennspielen , sehr sinnvoll. Prompt werden die Lenkmanöver umgesetzt. Also ist die Steuerung perfekt und bietet genug Tiefgang.

Zum Gameplay kann man vorweg sagen das es sehr gut gelungen ist. Auf den ersten Blick!!! Ich rechne dreist die Motivation mit ein.Aber erstmal ganz von vorne.
Ihr habt neben dem Arcade Modus , in dem ihr einfach nach und nach Rennen fahrt und so immer weiter kommt und neue Wagen erspielt. Dann gibt es einen langweiligen Zwei Spieler Modus , ohne Computerfahrer. Das Herzstück ist eindeutig der Karriere Modus. Da es Rally und Renn Modus gibt , ist es auch durchaus abwechslungsreich.
Bevor man aber die wichtigen und gewinnbringenden Rennen fahren darf muss man erstmal seine Liznez erfahren. Hier wird einem die grundlegende Steuerung , sowie wichtigste Lenkmanöver beigebracht. Durch besondere Leistungen erhaltet ihr Gold und habt ihr auf einem Level überall Gold gibt es einen Wagen. Das motiviert schon eine Weile , obwohl es teilweise übertrieben hart ist. Hier ist das Game auch sehr vielfältig.
Dann geht es richtig los. Noch fahrt ihr Otto Normal Autos und ihr kämpft um jeden Sieg. Dann wird es fatal für Motivation und Gameplay : Gewinnt das Ausdauerrennen auf dem Speedring und ihr erhaltet den Polyphony 001. Nun habt ihr das Game fast schon durch. Mit diesem Wagen könnt ihr fast überall teinehmen. Da er super Tempo , top Beschleunigung und nahezu perfektes Handling hat gewinnt ihr ohne Probleme jedes Rennen. Das Geld fliegt euch zu und ihr bekommt jeden Wagen den ihr wollt. Einige der über 80 Wettbewerbe (an sich super Anzahl) müsst ihr zwar noch so schaffen , das klappt aufgrund des Geldes aber schon. Die längeren Rennen (zehn und mehr Runden) sind dann eine reine Tortur oder eine Geduldsprobe. Man hat vier Runden Vorsprung auf Wagen wie eine Viper , einen Vanquish und ähnliche. Dadurch geht die sonst sehr hohe Motivation und auch Spass verloren.
Sonst hat das Gameplay keine Schwächen. Es ist abwechslungsreich und recht anspruchsvoll.
Die Menüs sind , auch aufgrund der nur noch circa 150 Wagen , und auch anderer Faktoren wesentlich übersichtlicher.

Fazit :

An sich sehr gutes Rennspiel , das arg unter einigen viel zu starken und zu schnell erhältlichen Wagen leidet , da so die Motivation sinkt. technisch serh überzeugend und auch spielerisch recht gut. Den Vergleichbaren Project Gotham Racing und Gran Turismo 2 aufgrund dieses Mangels etwas unterlegen.

Negative Aspekte:
zu leicht (wegen Polyphony 001)

Positive Aspekte:
viele Wagen

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default