Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Gothic 2: Kannst du das Böse aufhalten? - Leser-Test von Razor


1 Bilder Gothic 2: Kannst du das Böse aufhalten? - Leser-Test von Razor [Quelle: JoWood]
Endlich mal wieder ein gescheites Rollenspiel werden die meisten denken. Ob sie richtig denken, erfahrt ihr bei mir:

Nach Gothic wurde nun der 2. Teil des Spiels veröffentlicht: Gothic 2. Und eines kann man schon im vorhinein sagen: Es ist mit Sicherheit das beste Rollenspiel des Jahres!

1. Die Story
2. Spielverlauf
3. Die Grafik
4. Der Sound
5. Die Steuerung
6. Fazit

-------------------
1. Die Story
-------------------
Die Gefangenen des Minentals Khorinis kämpften um ihr überleben. Umringt von einer magischen Barriere waren sie eingeschlossen. Nur ein Mann konnte die Barriere zerstören. Die Gefangenen strömten aus dem Tal hinaus in die Freiheit. Jedoch waren Sie von den Königen und Adelspersonen nicht erwünscht und mussten sich so in den Wäldern und Höhlen verstecken. Die Bauern jedoch heuerten die ehemaligen Gefangenen an und verweigerten dem König die Gefolgschaft. Niemand ist außerhalb der Stadtmauern von den Banditen und Monstern mehr sicher. Aber: Das Böse ist nicht tot! Es formiert sich nur neu um die Menschheit komplett auszulöschen. Und niemand kann etwas dagegen tun.

... niemand?

-------------------
2. Der Spielverlauf
-------------------
Von nun an liegt es an dir, ob das Böse die Überhand gewinnt oder nicht. Das Spiel startet da, wo der 1. Teil endete. Nach der Vernichtung des Schläfers wirst du von Xardax dem Dämonenbeschwörer in seinen Turm "gebeamt". Er erzählt dir von den Vorkommnissen die bald geschehen werden. Und du bist der Auserwählte um diese Geschehnisse zu verhindern.
Von nun an bist du auf dich allein gestellt. Schnappe dir eine Waffe und beginne, das Böse zurückzuschlagen!
Als erstes solltest du dich einem Lager anschließen. Hier gibt es ähnlich des 1. Teils mehrere. Ist das getan, musst du verschiedenen mehr oder weniger wichtige Quests, also Aufgaben erledigen um weiterzukommen. Nach jedem Kampf mit Monstern (z. B. Wölfe, Orks aber auch große Endgegner) bekommst du Erfahrungspunkte. Hast du genug gesammelt steigst du eine Stufe auf und kannst die Punkte in Fähigkeiten umtauschen. Hierbei kannst du z. B. lernen, besser mit deinem Schwert umzugehen...

-------------------
3. Die Grafik
-------------------
Eines vorweg: Die Grafik ist phantastisch!
Je nachdem welchen Prozessor man hat, kann man eine hohe Auflösung wählen. Dazu noch volle Details und die Sichtweite. Diese lässt sich bis auf 300% einstellen. Dann sieht man wirklich alles und es sieht einfach genial aus. Entsprechend viel RAM sind hier natürlich vorausgesetzt. Die Animationen der Figuren und Gegner sind gut gemacht nur ein wenig abgehakt. Auch geachtet wurde z. B. auf die Bäume oder Gräser, die sich mit dem Wind bewegen.

-------------------
4. Der Sound
-------------------
Ebenso genial wie die Grafik zeigt sich der Sound. Vogelgezwitscher auf der Wiese und Geraschel von Tieren im Wald sind nur 2 der vielen Soundeffekte. Die Stimmen der Figuren wurden so gut wie in keinem anderen Spiel gesprochen! Auch die Musik ist in guter Qualität.

-------------------
5. Die Steuerung
-------------------
Die Steuerung ist ziemlich einfach zu lernen. Man bewegt sich mit W, S, A und D. Seine Waffe zieht man mit der Leertaste. Das Inventar lässt sich mit Tab aufrufen. Es gibt noch viele weiter Funktionen die sehr einfaich zu lernen sind.

-------------------
6. Fazit
-------------------
Mit Sicherheit ist Gothic 2 DAS Rollenspiel des Jahres. Klar ist Morrowind auch sehr gut und komplex aber die Welt von Gothic 2 ist einfach lebendiger und nicht so trist. Außerdem ist Morrowind viel schwerer zu lernen.
Gegenüber Teil 1 wurde die Grafik sehr verbessert und eine komplett neue Welt programmiert die seies Gleichen sucht. So etwas findet man in keinem anderen Rollenspiel wieder.
Wer also auf Rollenspiele steht sollte sich auf jeden Fall Gothic 2 zulegen. Das Spiel kostet nur ca. 45 Euro. In der kleinen Verpackung sind 3 CD's und das dicke Handbuch.

Viel Spaß beim spielen!

(c)2002 Razor

Negative Aspekte:
Gegner manchmal zu stark, vergleichsweise ein wenig kurz geraten

Positive Aspekte:
Riesige Spielwelt, viele NPC´s, Massen an verschiedenen Gegenständen, viele Quests, kein linearer Spielverlauf

Infos zur Spielzeit:
Razor hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Razor
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default