Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Golden Sun: Das beste RPG für den GBA - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Golden Sun: Das beste RPG für den GBA - Leser-Test von Cubey
Golden Sun war wiedermal so ein Spiel, bei dem man am Release Tag in den Laden geht und es nicht da ist (zumindest war dies im Schellhammer der Fall). Ich hasse es, wenn sowas passiert. Als es dann aber endlich da war, war ich wieder zufrieden. Auf Golden Sun habe ich mich besonders gefreut, denn es ist das allererste Rollenspiel für den Game Boy Advance, dass man auch als solches ernst nehmen kann. Nachdem es in sehr vielen Fachzeitschriften schon mit sehr gut und massig Auszeichnungen bewertet wurde, konnte der Kauf ja kein Fehler mehr sein.

Die Story kommt meiner Meinung nach ein wenig träge in Fahrt. Man startet in Vale, das Heimatdorf des Helden, während ein fürchterliches Unwetter tobt. Das kleine Dörfchen liegt am Fuße des Aleph-Bergs und die Ältesten haben seit Jahrhunderten die Funktion das Heiligtum von Sol zu beschützen. Dies ist ein Tempel in dem ein Siegel die Wissenschaft der Alchemie verbirgt. Durch das Unwetter droht aber ein riesiger Felsen auf Vale zu stürzen, was natürlich Zerstörung und Opfer zur Folge hätte. Die Bewohner haben aber sogenannte Psynergy-Kräfte, die ihnen auf verschiedenste Weise erlauben Magie einzusetzen. Alljene, die solche Kräfte besitzen werden Adepten genannt. Als der Felsen aber nicht einmal mehr von ihnen aufgehalten werden kann, wird das Dorf teilweise zerstört. Das Böse, in Form von einigen mysteriösen Gestalten, schleicht sich in das Heiligtum und versucht die 4 Elementarsteine zu klauen, welche größte Macht verleihen, vorausgesetzt man besitzt sie alle. Dem Helden des Spiels gelingt es aber noch einen dieser Steine in seinen Besitz zu bringen. Nun muß man sich auf den Weg machen und die anderen 3 Steine zurückerobern.

Schon nach kurzer Zeit ist die Story dann aber ziemlich packend und das Spiel wird interessanter. Sobald man die ersten Dschinns antrifft machen die Kämpfe auch richtig Spaß. Diese kann man beschwören und auf die Gegner hetzen, was meist ziemlich eindrucksvoll in Szene gesetzt wird und auch einen nicht zu verachtenden Effekt erzeugt, da diese Dschinns sehr stark sind. Es gibt einen Erd-Dschinn (Venus) einen Feuer (Mars), Wasser (Merkur) und Wind-Dschinn (Jupiter). Umso mehr man von einer Sorte besitzt, desto gewaltiger wird der Angriff oder die Beschwörung des jeweiligen Dschinns.
Neben dieser Art seine Gegner anzugreifen gibt es aber auch noch ganz “gewöhnliche” Zauber. Man kann sich zum Beispiel heilen, Feuerbälle auf die Bösewichte schleudern oder Tornados aus dem Nichts entstehen lassen. Hier gibt es besonders viele Möglichkeiten, denn mit steigendem Level der Charaktere werden auch immer wieder neue Zauber erlernt.
Aber auch das ist noch nicht alles. Man kann die Gegner auch ganz einfach mit der Kraft von Waffen in die Flucht schlagen. So gibt es Schwerter, Äxte, Keulen, magische Stäbe usw. Auch hier gibt es kaum Grenzen.

Grafisch ist Golden sein ein absolutes Highlight. Die Optik hätte auch damals auf dem SNES nicht schöner sein können, denn diese ist äußerst detailiert und auch nicht öde oder langweilig. Besonders die Effekte in Kämpfen und die ganzen Umgebungen (von der großen Landkarte bis hin zu den einzelnen Dörfern) sind wirklich atemberaubend.

Der Sound ist auch ganz in Ordnung. Er wird dramatisch, wenn Gefahr droht und verträumt, wenn man durch einen idylischen Wald läuft. Das dient wiedereinmal dazu die Atmosphäre gelungen abzurunden.

Die Steuerung ist ebenfalls sehr gut gelungen. Das Einzige was mich daran stört ist, dass man direkt vor einem Objekt stehen muß um es zu untersuchen, da man sonst gleich das Menü aufruft, aber das ist weniger schlimm.

Alles in allem ist mit Golden Sun der absolute Genre-King auf dem Game Boy Advance entstanden. Wer RPGs mag, dem wird es sicherlich sehr gut gefallen. Falls es auch mal auf dem GAMECUBE erscheinen sollte können wir uns wirklich freuen, denn wenn schon die GBA-Version so gut ist, wie muß dann erst die Konsolen-Version sein? :)

Negative Aspekte:
Oft ein wenig zu viel Gerede, kein Single-Modul-Linkmodus

Positive Aspekte:
Hübsche Grafik, gutes Kampfsystem, nette Story

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 9.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default