Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Goblins 3: Goblins 3 - Leser-Test von tillitom


1 Bilder Goblins 3: Goblins 3 - Leser-Test von tillitom
Goblins 3 wurde von Coktel Vision, einer eher unbekannten Firma ins Leben gerufen. Trotzdem waren die ersten beiden Spiele auch recht beliebt. Sonst würde es wohl keinen dritten Teil geben.

Story:
Im Gegensatz zu den ersten beiden Goblins-Teilen, gibt es hier nur einen Helden, der vom Spieler gesteuert wird. In den Vorgängern waren die Helden immer zu zweit. Der Spieler übernimmt den Charakter des Blount, der in seinem Heimatdorf ein Reporter für die örtlich Tageszeitung ist. Eines Tages macht er sich auf den Weg um den sagenumwobenen "Juwel der Welt" zu finden und einen Bericht darüber für die Goblin News zu schreiben. Dieser Juwel ist so mächtig, dass sein Besitzer immer Glück hat und die Welt beherrschen könnte. Im Endeffekt macht sich Blount deswegen auf den Weg, weil sich zwei Völker bei der Jagd nach dem Juwel angefangen haben, sich zu bekriegen. Blount will nun auch noch herausfinden, wieso das so ist. Auf seiner Reise zu den beiden Oberhäuptern geschehen sehr oft merkwürdige Dinge mit ihm. Einmal bewegen sich seine Hände unabhängig davon, was er will, das andere Mal wird Blount plötzlich ein Riese. Um die vielen, vielen Rätsel des Spiels zu lösen, sind immer wieder Figuren vorhanden, die Blount auf seinem Weg weiterhelfen.

Gameplay:
Blount wird mit Hilfe der Maus durch das Spiel gesteuert. Auf einer Übersichtskarte lässt sich sehen, welche Level schon bestanden wurden und welche der Spieler noch "durchleben" muss. Am Ende eines jeden dieser Teilabschnitte wird in der Goblin News über die Abenteuer von Blount berichtet. Es gibt wie auch in den ersten Teilen sehr viele Rätsel zu lösen. Natürlich ändert sich auch hier der Schwierigkeitsgrad der verschiednen Rätsel mit dem Aufsteigen in höhere Level. Viel mehr gibt es über das Gameplay zu Goblins nicht zu sagen, denn das Spiel ist wirklich sehr einfach und gut aufgebaut. Deswegen rentierte es sich damals auch für die jüngere Spielergeneration. Einziges Problem waren dann nur die ganzen Puzzles.

Grafik:
Die Grafik von Goblins 3 hat sich im Vergleich zu den ersten beiden Teilen doch sehr verbessert. Sie ist sehr witzig gestaltet. Allein die ganzen Charaktere die in dem Spiel auftauchen sind schon so super animiert, dass man hier schon Pluspunkte verteilen muss. Auch die Umgebung wurde eher auf Zeichentrick gemacht. Die Bäume, Häuser und Gegenstände sehen alle so aus, wie in einem Comicfilm. Aber trotzdem sehr sehenswert.

Sound:
Goblins 3 verfügt auch über einen Spitzenmäßigen Sound. Dieser ist im Allgemeinen recht lustig gehalten und nervt nicht, wie bei anderen Spielen, da die Hintergrundmusik relativ leise ist und nur die wichtigen Geräusche hervorgehoben wurden.

Fazit:
Auch Goblins 3 ist ein wirklich fantastisches Rätselspiel, das eigentlich jeder mal gespielt haben sollte. Der überzogene Witz kombiniert mit der extrem witzigen Grafik und dem guten Sound, ergeben ein Spiel, das die Spieler, die den Titel wieder sehen gleich daran denken müssen, als sie den kleinen Goblin durch die verschiedenen Rätsel gesteuert hat. Ab und zu kann man schon ausflippen, wenn wieder Rätsel zu lösen sind, an denen man sich die Zähne ausbeißen könnte. Je höher das Level, desto schwerer die Rätsel, das ist wohl in jedem Spiel dieser Art so.

Negative Aspekte:
ab und zu unverständliche rätsel

Positive Aspekte:
sehr lustig

Infos zur Spielzeit:
tillitom hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tillitom
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default