Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Giants: Citizen Kabuto - Wahrhaft gigantisch - Leser-Test von Cram


1 Bilder Giants: Citizen Kabuto - Wahrhaft gigantisch - Leser-Test von Cram
Das Spiel Giants besteht aus 3 verschiedenen Kampagnen, in denen man mit 3 verschiedenen Figuren kämpft.Es geht um die Meccs, Sea Reapers und Kabuto.Die Meccs sind 5 Außerirdische mit Jetpack, die eigentlich zum Planeten Majorca wollen, aber auf der Insel stranden.Die Sea Reapers sind Frauen, die vor allem Zaubersprüche und den Umgang mit Pfeil und Bogen beherrschen.Als 3. Kreatur ist Kabuto auf der Insel, der groß, brutal und hungrig um die Vorherrschaft auf der Insel kämpft.

Das Intro Video zeigt wie die Meccs auf der auf der Durchreise hängen bleiben, mit ihnen fängt die Kampagne auch an.Man steuert Baz, der seine 4 verschwundenen Gruppenmitglieder sucht.Baz stößt auf die kleinen Smarties die ebenfalls auf der Insel wohnen.Diese helfen ihm sein Jetpack und seine Kollegen zu finden, außerdem versorgen sie ihn mit Waffen, dafür müssen die Meccs jedoch Aufträge für die Smarties erledigen.

In der zweiten Kampagne steuern sie die schöne Delphi.Sie ist die Tochter des Sea Reaper Königs Sappho und die unschuldigste Sea Reaperin.Diese bevorzugen nämlich Gewalt und vertrieben die Eindringlinge auf der Insel früher vehement.Zu diesem Zweck erschufen sie den Riesen Kabuto.Jedoch ging Kabuto so weit, dass er schließlich die Sea Reaper ins Meer vertrieb, wo sie ihre mystischen Kräfte entdeckten.

Kabuto dürfen sie in der dritten Kampagne steuern.Er wurde von den Sea Reapern erschaffen, ist zehn mal so groß wie ein normaler Mensch und wiegt 900 Tonnen.Er ist der einzige seiner Art und liebt es seine Gegner zu verschlucken oder ganze Dörfer zu zerstören.Kabuto besitzt nur eine einzige Schwachstelle und diese liegt in der Mitte seiner Eingeweide.

Die Grafik von Giants ist sehr gut gelungen.Dies merkt man vor allem mit den modernen Grafikkarten.Bei diesen wird zum Beispiel der Bauch von Kabuto sehr plastisch dargestellt.Auch die Umgebung der Insel sieht hervorragend aus.Die Pflanzen wirken exotisch, es gibt lange Strände und die Gegner sind sehr schön animiert.Sie verfügen über vielfältige Bewegungen, die auch der Spieler ausüben kann.Sehr schön ist es, wenn man als Mecc mit seinem Jetpack in der Luft herumfliegt und dabei die Insel betrachten kann.

Auch der Sound ist gut gelungen.Durch die Soundeffekte erkennt man die Gegner schnell, auch wenn diese noch weit entfernt sind.Kabuto kann herrlich laut brüllen und die Waffengeräusche sind ebenfalls passend.Zudem sind die Stimmen sehr passend und lustig synchronisiert.

Außer dem Intro Video bekommt man nach jeder Mission ein neues Video zu sehen.Diese sind allesamt sehr witzig geraten.Die Entwickler legten bei Giants überhaupt Wert auf Humor, dies merkt man auch in den Missionen.

Die Missionen sind niemals langweilig oder ähnlich.Mal müssen sie Fleisch sammeln, ein Tor zerstören oder eine bestimmte Anzahl von Smarties essen.Die Missionen sind nicht sehr komplex und sie haben immer ein festes Ziel.Zudem kann man immer auf die Karte gucken und sich so über die momentane Lage informieren.

e_gz_ArticlePage_Default