Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Gauntlet Legends: Multiplayer Schlachtfest - Leser-Test von karaokefreak


1 Bilder Gauntlet Legends: Multiplayer Schlachtfest - Leser-Test von karaokefreak
in den 8oer Jahren hebte sich ein Arcadeautomat durch seinen Multiplayer Spaß von den Konkurenzprodukten ab. Die Rede ist von Midways "Gaunlet", das so erfolgreich war, daß es gleich mehrere Nachfolger mit sich brachte. In einer Vogleperspektive kämpfte mit bis zu vier Mitspielern als Fantasygestalten gegen Horden von Monstersprites auf dem Weg zum Ausgang.

In der zweiten Hälfte der 90er trumpfte Midway mit einer 3D Neuauflage des Klassikers in den Spielhallen auf. Der Name war Gauntlet Legends, und er versprach mit vier Spielern ebenso lustig zu werden wie seine 2D Vorgänger!
Nach einer N64 Umsetzung wurden etwas später auch PSX und Dreamcast mit einer Umsetzung beglückt, von denen die Dreamcast Version nun im Vordergrund steht!


Spielstart
-------------
Ein Zauberer hat die Mächte des "Runestone" misbraucht und hat die Schrecken der Unterwelt herbeigerufen - keine Frage, das man sich der Gefahr stellt, erst recht wenn man zu viert im Pulk das Böse bekämpfen darf.
Zu Anfang sucht man sich einen der 8 Charaktere aus (in der DC Version sind schon 4 Charaktere des Nachfolgespiels enthalten) und gibt ihm die gewünschte Farbe zum besseren Unterscheiden von den Mitspielern. Jeder der Charaktere der Klasse Krieger, Zauberer, Dieb usw hat ander Fertigkeiten, die sich hauptsächlich in Kampfkraft, Magiekraft und Schnelligkeit bemerkbar machen. Jeder Charakter und seine Fortschritte werden auf VMU gespeichert, wobei es einem frei steht ob man alle Charaktere auf eine VMU oder auf verschiede VMUs verteilt speichert. Alles ist so angelegt, das man seine VMU einfach zu einem Freund mitnimmt und dort mit seinem Charakter im Multiplayer weiterspielen kann, wobei jedoch immer der Queststand des Spielers gespielt wird, der am wenigsten des Spiels absolviert hat! Da die Dreamcast vier Controllerports hat, stehen also zünftigen Multiplayer Spielen mit dem eigenen Charakter nichts im Weg!


Auf in die Schlacht
----------------------
Egal ob man nun alleine spielt oder im Rudel, es geht immer um das Gleiche: in 6 mal 6 leveln, die in verschiedene Thematiken aufgeteilt sind, gilt es den Ausgang zu finden, damit man den nächsten Level betreten kann. Die 3D Grafik zeigt das Geschehen dabei in einer "schräg oben" Perspektive mit seltenen Kameraschwenks - schließlich soll es übersichtlich bleiben! Auf dem weg zum Ausgang schlachtet man alles an Orks und anderem Ungetier ab was einem so über den Weg läuft, und das tut es reichlich, denn die Feindesschar strömt aus Höhlen oder Nestern heraus, die überall im Level verteilt sind.

Die Einzige Möglichkeit die Feindesflut zu stoppen, ist die Höhle bzw das Nest mit Waffengewalt zu versiegeln. Da man jedoch für jeden erlegten Feind Erfahrungspunkte kassiert, lässt man sich auch gerne mal mit dem Versiegeln zeit, zumindest so lange man in der
Feindesschaar die Oberhand behält! Mit jedem gestiegenen Level werden die Fähigkeiten und Eigenschaften eures Helden ausgebaut, so daß man mehr Ausdauer, HP usw im laufe des Spieles zulegt. Allerdings kann man bestimmte Werte auch durch auffindbare und kaufbare Tränke aufputschen.
Auch andere herumliegende Gegenstände helfen beim Kampf. Vor allem Potions, die der Regeneration dienen, Zaubertränke, die einen Zauberspruch ermöglichen, Extrawaffen wie "Schnellschuss" oder Gold zum einkaufen sind sehr begehrt. Einige Gegenstände sind in Kisten versteckt, zu denen man zuerst einen Schlüssel finden muss, bzw einige Items liegen in Fässern, die man erst zerschlagen muss!

e_gz_ArticlePage_Default