Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Grand Theft Auto 3: Eine Stadt wie ein Alptraum - Leser-Test von just4ikarus


1 Bilder Grand Theft Auto 3: Eine Stadt wie ein Alptraum - Leser-Test von just4ikarus
Alles begann 1997 - DMA Design (das jetzige Rockstar Games) schuf ein Game von dem noch heute gesprochen wird. Grafisch ein Graus, spielerisch erst nach einigen Missionen fesselnd ... und doch wurde das Game mit bisher vier Nachfolgern beglückt. Und jede der Fortsetzungen verkaufte sich unglaublich oft. GTA Vice City z. B. ist das Meistverkaufteste PlayStation 2 - Game aller Zeiten! Und doch begann alles mit GTA 1. Denn dort konnte man 3 Städte (bzw. Stadtteile) befahren: Liberty City (GTA 3), Vice City (GTA VC) und natürlich San Andreas (GTA SA).

Und obwohl GTA 3 schon der dritte Teil ist, machte er doch alles neu. Nachdem sich das Game im zweiten Teil (1999) grafisch unglaublich verbesserte, schaffte erst der dritte Teil den Sprung in die dritte Dimenson.

Einzigartige Freiheit in Liberty City

Das von den Lesern des deutschen Spielemagazins ScreenFun zum Game des Jahres 2001 gewählte Spiel erschien im Juni 2002 grafisch aufgepeppt für den PC, mit 2 CDs und einer Altersfreigabe "ab 18 Jahren" (bzw. "keine Jugendfreigabe).

GTA 3 reißt mit der unglaublich großen, frei befahrbaren Stadt alle Spieler in ihren Bann. Bei keinem anderen Game (außer die nachfolgenden GTAs, True Crime, Getaway, und Driver) hat man die Möglichkeit jedes Fahrzeug zu schnappen und jeden Quadratmeter frei zu befahren.

Liberty City ist eine dunkle, von Kriminalität gebeutelte Stadt. Die Stadt ist in drei Stadtteile eingeteilt: Portland ist Liberty City's Industriegebiet. Hier findet man Docks, den sagenumwobenen Rotlichtbezirk, Lagerhäuser, Fabriken, Großmärkte, Garagen. Und natürlich Leute, die dich mit allerlei nützlichen "Requisiten" eindecken können. Portland ist sozusagen ein Sammelbecken für leichte Mädchen, Zuhälter, Gelegenheitsarbeiter, windige Anwälte und andere zwielichtige Gestalten. In Portland ist schon seit langem die Mafia an der Macht. Doch plötzlich versuchen auch die Triaden ein Stück vom Kuchen zu bekommen.

Nun zum Business-Viertel: Staunton Island. Hier wohnen die Reichen und Mächtigen, die Macher und Manager, hier wickeln sie ihre üblichen Geschäfte ab: sie kassieren Schmiergelder, tätigen illegale Insider-Aktiendeals und verkaufen ihre Großmütter eine Handvoll Dollar. Und nachts, ja nachts sind die Straßen verlassen, trostlos und gefährlich.

Shoreside Vale ist das dritte Viertel (häh?! ? ) von Liberty City. Dies ist eine malerische Vorstadt-Oase der Ruhe und Rechtschaffenheit ... denkste ... denn hier wohnen viele von Libertys arrivierten Gangstern mit Swimmingpool, gepflegtem Rasen und Fünffach-Garage.

Nur noch eine Mission und ab ins nächste Distrikt!

Um von Portland nach Staunton Island und danach nach Shoreside Vale zu kommen musst du immer eine bestimmte Anzahl an Missionen auf dem jeweiligen Distrikt geschafft haben. Wenn du einmal nicht mit dem Auto fahren möchtest hast du natürlich auch noch einige andere Möglichkeiten: z. B. kannst du mit dem Zug fahren, nur leider kannst du dich darin nicht bewegen und siehst deine Fahrt nur von außen. Oder du fährst mit der U-Bahn. Eine andere Möglichkeit wäre die Fortbewegung mit dem Boot. So kannst du (sofern du die anderen Bezirke schon freigespielt hast) von einer Stadt zur anderen fahren, und das auch in der Rush-Hour! Wenn du in Shoreside Vale bist, kannst du sogar mit einem Flugzeug abheben! Und wenn du endlich mal sporteln möchtest: geh doch einfach zu Fuß.

e_gz_ArticlePage_Default