Login
Passwort vergessen?
Registrieren

GTA 3: Cruise durch Liberty City - Leser-Test von Dansk


1 Bilder GTA 3: Cruise durch Liberty City - Leser-Test von Dansk
GTA 3 ist ein Actionspiel von Rockstar Games für die PlayStation 2 und es erschien am 24. 10. 2001 in Deutschland. Man kann nur alleine spielen und speichern ist im Versteck, dazu später mehr, möglich wenn man gerade keinen Auftrag hat. Das Spiel benötigt 500 Kb von 8 Mb der Memory Card.

Story:
Du bist ein einfacher Gangster in Liberty City und du hast deine Freundin, Catalina, und ihr raubt eine Bank aus. Doch bei der Flucht schiesst Catalina auf dich und du wirst verletzt und von der Polizei gefasst. Mit ein paar anderen Verbrechern fährst du in einem Gefangenen-Transport, doch plötzlich setzt sich ein Wagen vor den Transport und es steigen ein paar Typen aus, diese erschiessen die Polizisten die aussteigen und befreien einen anderen Verbrecher der im Transporter saß. Du und der dritte Verbrecher steigen aus, du nimmst einem Polizisten die Schlüssel für die Handschellen. Der andere Gangster heißt 8-Ball und bittet dich ihn zu Luigis Bar zu fahren, weil er sich an den Händen verletzt hat. Sobald du ihn bei Luigis Bar abgesetzt hast bekommst du deinen ersten Auftrag...
Von hier an beginnt dein Rachefeldzug gegen Catalina.

GTA 3 spielt in Liberty City, einer ausgedachten Stadt in Amerika. Liberty City ist in drei Stadtteile aufgeteilt, Portland, Staunton Island und Shorside Vale. Um von einem Stadtteil zum nächsten zu kommen musst du durch einen Tunnel oder über eine Brücke fahren, aber diese Dinge kann man am Anfang noch nicht befahren, also muss man erst genug Aufträge erfüllen. Man kämpft sich Auftrag für Auftrag voran bis es am Ende zum großen Showdown der Geschichte kommt.
Wenn man keine Lust hat die Story weiter zu spielen gibt es auch eine Menge anderer Dinge zu erkunden. Es gibt nicht nur Aufträge zur Story, nein es gibt jede Menge anderer Aufträge mit denen man sein Geld auch aufbessern kann.
Wenn man in ein Feuerwehrauto steigt und R3 drückt, muss man Feuerwehrmann spielen und mit seinem roten Koloss durch die Straßen fegen und brennende Autos löschen.
Wer sich lieber als Taxifahrer betätigen will kann das auch tun, man kann auch noch Sanitäter oder Polizist spielen. Es kommt darauf an wie erfolgreich man bei einem solchen Minispiel ist, umso länger man durchhält umso höher ist auch die Belohnung die man bekommt.
Doch man kann nicht nur mit Einsatzfahrzeugen fahren es gibt natürlich auch viele andere Autos. Von der Familienkutsche über das Sportauto bis zum Jeep ist alles dabei.
Doch nicht nur Auto fahren ist angesagt, es gibt noch viele andere Fortbewegungsmöglichkeiten. Man kann auch mit der Bahn fahren, die Bahn fährt nur über Portland und hält natürlich nur an bestimmten Plätzen.
Es gibt auch noch die U-Bahn, sie fährt von Stadtteil zu Stadtteil und sie fährt, wie die normale Bahn auch, nur von 7 bis 24 Uhr.
Man kann sich auch auf dem Wasser bewegen, dazu muss man einfach mal an die Docks gehen, dort stehen von Zeit zu Zeit mal Boote. Und so schippert man dann schön übers Wasser.
Die letzte Möglichkeit sich noch zu bewegen in Liberty City, abgesehen von zu Fuss gehen, ist die das man in die Lüfte steigt. In Shorside Vale befindet sich ein Flughafen, wer sich dort ein wenig umsieht findet auch einen Flieger.

e_gz_ArticlePage_Default