Login
Passwort vergessen?
Registrieren

G.I. Combat: erste Infos und Screenshots


1 Bilder G.I. Combat: erste Infos und Screenshots
Man kann wirklich langsam aber sicher annehmen, dass die Spieleschmieden „fast nur noch ein Thema kennen“ und das ist zweifelsohne die Basis des zweiten Weltkriegs. Ein weiterer Beweis ist die Ankündigung (nachzulesen auf der Blue Monday Seite) eines Echtzeit-Strategie-Spiels für den PC mit dem Namen „G.I. Combat“ aus dem Hause Freedom Games (bestehend aus Mitarbeitern von Talonsoft und Mitentwickler der Close Combat Serie), welches dann von Strategy First published wird. In einer ersten Veröffentlichung wurde erste Details zum Spiel (vorzugsweise zum generellen Hintergrund der Entwicklung) genannt und auch die ersten neun Screenshots können bewundert werden (über den Quellenlink erreichbar). So weit lassen die Screenshots „gutes vermuten“. Grafisch recht ansprechend und von der Menüleiste, die gleichfalls zu sehen ist, wirkt es übersichtlich und anwenderfreundlich.
Nach den Veröffentlichungen zu Folge wird G.I. Combat als Serie aufgezogen und der erste Teil soll – bezeichnenderweise – „Episode I, Normandie“ heißen. Seitens Strategy First ließ man verlauten, dass man bisher schon ein sehr großer Fan des Games „Close Combat“ gewesen sei und mit der nun eigenen Serie G.I. Combat neue Wege in Sachen „historische Echtzeit Taktik“ beschreiten wird. Man zieht hier entsprechende Parallelen zu bereits bekannten und beliebten Games wie „World War II“, die schon durch ihre fast originalgetreuen 3D-Welten und ihrem Strategieprinzip bestechen konnte. Diese Basis will man nutzen und das Ganze in jedem Fall toppen – so die ehrgeizigen Ziele der Entwickler. Was das Leveldesign betrifft, so will man den Gamer die Möglichkeiten bieten, dass er sich mit den jeweiligen Schauplätzen aufgrund seiner Echtheit identifizieren kann. Derzeit bekannte Schauplätze werden u.a. die Normandie (geht ja auch aus dem Titel hervor) sein, bei der die Landung der Alliierten (Juni 1944) nachvollzogen werden soll. Darauf aufbauend wird man sich vom Atlantikstrand selbst weiter ins Landesinnere vorkämpfen und damit die Wege der Truppen im zweiten Weltkrieg beschreiten. Neben den in 3D gefassten Leveln soll das Spiels auch durch zu nutzende und in jedem Fall aus dieser Zeit stammenden Fahrzeuge und verschiedene Waffen sowie die zugehörigen Effekte überzeugen. Neben der Absolvierung der Truppenwege wird man zusätzliche Aufgaben erhalten, die sich bisweilen sehr unterschiedlich darstellen werden. So heißt das u.a. für den Gamer, dass wichtige Verkehrswege / Kreuzungen frei zu halten sind und ggf. gegen die virtuellen und intelligenten Gegner verteidigt werden müssen. Die zur Verfügung stehenden G.I.’s, respektive Soldaten, verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten und auch die moralische Einstellung der verschiedenen Charaktere variiert. Handlungen und Aktionen bestimmen daher den Fortschritt (oder auch nicht) und man sollte sich – ähnlich wie bei einem RPG – um die Eigenschaften seines Charakters bzw. seiner Truppe kümmern. Neben den klassischen Bodentruppen, die man steuern wird, bekommt man auch die Möglichkeit mit den schon angesprochenen Fahrzeugen seine Ziele zu verfolgen. Die Bewegungsfreiheit – in beiden Fällen – soll bisher erschienene Titel aus diesem Genre noch weit übertreffen, vor allem aber in Sachen Realismus. Natürlich hat man auch die Waffen etwas näher erläutert und zwar dahingehend, dass sie durch 40 verschiedene Einstellungen (Durchschlagskraft, Feuerrate, usw.) bestechen werden. Grundlegen will man auch hier durch entsprechenden Realismus überzeugen, angepasst auch an die Hintergründe und Originale aus dem Jahre 1944.
Zum Gameplay gibt man jetzt schon bekannt, dass es eine gewisse Einfachheit, wie man sie z.B. von einem „normalen Action-Game“ kennt, aufweisen wird, so dass sich auch ungeübte Spieler problemlos zurecht finden werden.
Darüber hinaus strebt man eine Veröffentlichung des Games schon im Sommer diesen Jahres – zunächst in den USA – an. Über einen möglichen Europa-Release ist bisher allerdings noch nichts bekannt.

Van_Helsings Meinung:
Grundsätzlich würde ich mich schon als Fan des Genres als auch der Thematik bezeichnen und es gibt nicht wenige Games, die ich schon gespielt habe – vorzugsweise aber Konsolengames. Alles in allem bin ich der Meinung, dass G.I. Combat durchaus Chancen haben wird, wenngleich aber nicht wirklich zu einem Topanwärter gezählt werden darf. Nicht zuletzt aufgrund der doch vorherrschenden Konkurrenz in diesem Sektor. Wenn man seitens der Entwickler die Versprechungen, bisher nie da gewesenes zu überbieten, wirklich einhält, dürfte man doch ein mehr als nur ordentliches Game präsentiert bekommen. Andererseits hört sich vieles von der derzeitigen Beschreibung doch schon nach „ist irgendwie schon mal da gewesen“ an. Aber es ist ja durchaus möglich ein Game zu entwickeln und sich trotz der Konkurrenz hervor zu heben. Rein von den Screenshots jedenfalls her wirkt es zumindest schon einmal recht ansprechend und es sieht auch so aus, dass man sich wirklich Gedanken über eine „leichte Anwendung“, was ja im Strategie-Sektor nicht immer Gang und Gebe ist, gemacht hat. Eingefleischte Fans dürfen sich sicherlich auf G.I. Combat freuen.

Quelle: www.bluemonday.cc

e_gz_ArticlePage_Default