Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Future Cop L.A.P.D.: Kurzweilie Cop Action - Leser-Test von Cram


1 Bilder Future Cop L.A.P.D.: Kurzweilie Cop Action - Leser-Test von Cram
In Future Cop LAPD steuern sie einen Polizisten in der Zukunft. Diese rast jedoch nicht mehr im Streifenwagen durch die Gassen und jagt Verbrecher, sondern sitzt in einem riesigen Roboter, einem sogenannten Mech. Dieser ist gut geschützt und verfügt über zahlreiche Waffensysteme. Sie bekommen insgesamt 8 verschiedene Aufträge, in denen sie meistens Verbrecher dingfest machen müssen und Zivilisten retten sollen.

Bevor sie eine Mission starten dürfen sie erst ein paar Waffen auswählen. Es gibt normale Waffen wie Maschinenpistole, aber auch Raketen, Minen und Flammenwerfer. Insgesamt bietet Future Cop eine breite Palette an Waffen. Munition finden sie in den Levels. Die Missionen spielen sich zudem, je nach Waffenwahl, immer anders.

Vor jeder Mission bekommen sie ein kurzes Briefing. Eine Kollegin informiert sie über ihren Einsatz und die jeweiligen Ziele. Dabei wird ein Video abgespult, in dem sie die Gebiete sehen in denen sie für Recht und Ordnung sorgen sollen. So können sie sich schon vor dem Einsatz mit dem Ort des Geschehens vertraut machen.

Die Einsätze führen sie in viele verschiedene Gegenden. Sie trampeln mit ihrem Mech durch die Straßen der futuristischen Städte ebenso wie durch Industrie Komplexe, Parks und die Kanalisation. Dabei machen sie meist Jagd auf Drogenbarone oder andere schwerwiegende Verbrecher.

In jedem Einsatz gibt es viele verschiedene Gegner, die sehr originell sind. Sie treffen auf Junkies, normale Gegner und auf Zivilisten. Ebenso geraten sie aber auch an Panzer MG-Geschütze oder auch an mechanische Spinnen. Die Gegner wechseln mit dem jeweiligen Einsatzort. Im Level gibt es dann neben einem kraftvollen Endgegner auch noch einen Zwischengegner, der stärker als ein normaler Feind ist.

In den Levels müssen sie meist kleine Rätsel lösen um weiterzukommen. Sie zerstören dazu Generatoren oder legen Schalter um. Manchmal müssen sie auch einfach nur ein Objekt zerstören, in dieser Hinsicht hätten die Entwickler das Spiel besser machen können.

Die Grafik des Spiels ist dafür wunderschön. Die Levels strotzen vor schönen und detaillierten Texturen und ihre Gegner sind schön animiert. Vor allem die Effekte kommen im Spiel sehr gut rüber. Man sieht das Maschinengewehrfeuer und Raketen rauchen und schießen auf den Gegner zu. Überall in den Levels gibt es dazu Explosionen und Feuereffekte die in der Grafik-Engine recht beeindruckend wirken.

Der Sound ist dafür etwas dürftiger ausgefallen. Es gibt nur wenig Hintergrundmusik, die dafür aber gut zum Geschehen passt. Die Waffen haben recht gute Effekte, doch bis auf Explosionen und Menschengeschrei ist sonst nicht viel zu hören.

Insgesamt ist Future Cop LAPD ein gutes Actionspiel. Allerdings ärgert mich vor allem das, dass Spiel sehr kurz ist. Die 8 Missionen sind schnell durchgespielt, was bei dem normalen Preis sehr dürftig ist. Dafür sieht die Grafik auf der Playstation sehr gut aus. Sie erreicht zwar kein PC Niveau, ist aber durchaus schön anzusehen. Dies ändert jedoch nichts daran das Future Cop LADP eigentlich nicht mehr ist als ein Pausenfüller. Es ist spaßig für ein Spiel zwischendurch, aber man hätte das Game noch deutlich besser machen können. Die Entwickler hätten zum Beispiel mehr Rätsel einbauen sollen und mehr Missionen sind natürlich auch nötig. Das Spielprinzip ist zudem etwas beschränkt, Future Cop LAPD ist eben ein typisches Baller Spiel. Erfreulich ist aber dennoch das originelle Szenario, das bisher noch nicht so oft verwendet wurde. Auch die Steuerung ist gut und deshalb kann ich das Spiel trotz einiger Einschränkungen für Action Fans empfehlen.

Negative Aspekte:
Sound und die kurze Spiellänge

Positive Aspekte:
Grafik und orginielles Szenario

Infos zur Spielzeit:
Cram hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cram
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default