Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Freaky Flyers – Neue Screenshots plus Preview


1 Bilder Freaky Flyers – Neue Screenshots plus Preview
Im letzten Sommer wurde die Xbox-Version von Midwasy lustigem Rennspiel “Freaky Flyers” vorgestellt und in der Zwischenzeit hat der berühmte Publisher auch schon passende Umsetzungen für den GameCube und die Playstation 2 angekündigt. Die Spiele für alle drei Konsolen sollen voraussichtlich zeitgleich im Herbst in den USA auf den Markt kommen. Mitarbeiter von verschiedenen amerikanischen Spieleseiten konnten gerade eine spielbare Vorabversion von Freaky Flyers antesten und passend dazu gibt es jetzt wieder ein paar frische Bilder zu bewundern. Neben den Screenshots und Charakterartworks findet man bei Gamespot und IGN auch jeweils einen Preview-Text mit Informationen zu den verschiedenen Levels, der Steuerung und ein paar anderen Themen.
Freaky Flyers wurde offensichtlich von Rares beliebtem N64-Rennspiel „Diddy Kong Racing“ inspiriert, genauer gesagt von den interessanten Flugeinlagen in diesem Spiel rund um die berühmte Affenbande. Im Gegensatz zu DKR gibt es in Freaky Flyers aber keine Land- oder Wasserfahrzeuge sondern eben nur die unterschiedlichsten Fluggeräte, die in luftiger Höhe um die Wette rasen. Die insgesamt dreizehn Piloten sind genauso verrückt wie das ganze Spiel und das wird schon bei den Namen deutlich. So steuert man zum Beispiel Johnny Turbine, Tracy Torpedoes und Cactus Rose oder besser gesagt die seltsamen „fliegbaren Untersätze“ dieser Figuren. Die Charaktere erinnern an typische Comicfiguren und ein paar Helden sind eben auch auf den Bildern zu sehen. Neben den gigantischen dreidimensionalen Levels mit ihren witzigen Ideen gibt es zum Beispiel auch noch einige Minigames und sogar spannende Boss-Kämpfe. Im Spiel geht es also nicht nur darum möglichst schnell ans Ziel zu kommen und in jeder Arena findet man viele kleine und große Aufgaben. In einem verschneiten Level muss man zum Beispiel den legendären Bigfoot retten und andere Charaktere werden auf diese Weise sogar erst freigeschaltet.
In einem Levels werden die Piloten geschrumpft und sie sind dann nur noch so groß wie eine einzelne Zelle. Anschließend rast man durch den Körper eines Menschen, wobei man von aggressiven weißen Blutkörperchen attackiert wird. Zwischendurch müssen unbedingt immer wieder die Sauerstoffvorräte aufgefrischt werden und es gibt überall schmale Kanäle und Durchgänge zu entdecken.
In einem Minispiel-Levels geht es dagegen um das Zerstören von Kampfschiffen. Die Spieler müssen dafür erst mal die passenden Torpedos einsammeln und je nachdem wie geschickt man vorgeht werden unterschiedlich viele Punkte vergeben. Es ist zum Beispiel besser wenn man zuerst die Geschütze des Schiffs ausschaltet um es dann zu versenken. Neben diversen geheimen Abschnitten gibt es dann wie gesagt noch die Boss-Levels (insgesamt zehn), in denen man die verrücktesten Aufgaben lösen muss.
Die Steuerung funktioniert offensichtlich schon jetzt sehr gut. Mit den Schultertasten kann man beschleunigen beziehungsweise bremsen, die verschiedenen Buttons sind den Waffen oder anderen Powerups zugeordnet und ein Knopf wird als „Stunt Button“ bezeichnet. Je nachdem wie lange der Knopf gedrückt wird und je nachdem in welche Richtung der Analogstick gedrückt wird hat er unterschiedliche Funktionen (verschiedene coole Tricks werden ausgelöst).
Freaky Flyers soll sehr flüssig laufen (was wohl auch schon jetzt funktioniert) und selbst im Multiplayermode für bis zu vier Spieler wird das Spiel angeblich nicht ruckeln. Die Comicgrafik wird von einem passenden lustigen Soundtrack mit ein paar Gesangseinlagen und den dazugehörigen seltsamen Texten unterstützt. Die Playstation 2-Version des Spiels wird laut Gamespot auf der E3 vorgeführt. Bei Gamespot findet man die selben Screenshots wie bei IGN (nur dass man dort bekanntlich nur fünf Bilder pro Tag anschauen kann):
http://gamespot.com/gamespot/stories/screenindex/0,10866,2863233,00.html
Bei IGN gibt es dafür noch die Charakterportraits und ein paar andere Bilder zu sehen:
http://mediaviewer.ign.com/ignMediaPage.jsp?channel_id=70&object_id=16972&adtag=network%3Dign%26site%3Dps2viewer%26pagetype%3Darticle&page_title=First+Look+at+Freaky+Flyers
Und den anderen Preview-Artikel findet man hier:
http://ps2.ign.com/articles/358/358133p1.html

Ceilans Meinung:
Die Screenshots stammen diesmal wohl aus der Playstation 2-Version (sie sind jedenfalls in der dazugehörigen Kategorie zu finden). Was das Gameplay und die Features betrifft gibt es wohl keine größeren Unterschiede zwischen den drei Versionen. Zumindest wurde dazu noch nichts gesagt. Freaky Flyers scheint ein vielversprechendes Spiel zu sein und gerade die Leute von IGN sind wohl schon ziemlich begeistert. Die Bilder sehen auch wieder ganz witzig aus und über mangelnde Abwechslung muss man sich angesichts der vielen freischaltbaren Extras anscheinend nicht beklagen. Darüber hinaus hat Freaky Flyers eben auch in anderen Bereichen etwas mehr zu bieten als typische Rennspiele, weil man zum Beispiel die witzigen Minigames zur Verfügung hat. Mir persönlich gefällt das Ganze auf jeden Fall schon ziemlich gut und ich werden den Racer weiter im Auge behalten.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default