Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Frankenstein: Monster-Mix - Leser-Test von cir


1 Bilder Frankenstein: Monster-Mix - Leser-Test von cir
Mit Blitzen und Donnern verläßt das schaurige Geschöpf das Reich der Toten und tritt hinaus in die Welt der Lebenden. Das Einzige, an das der Unglückselige sich erinnern kann ist, wie er selbst am Galgen hing!
Unschuldig hingerichtet für den Mord an der eigenen Tochter erwacht der Spieler in einem unbekannten Körper zu neuem Leben. Der groteske Leib sieht aus wie aus der Bastelstunde eines kleinen Hobbyschöpfers.
Und hier beginnt nun die Suche nach dem, was Geschehen ist, wie es dazu kam und wie der Spieler aus dieser unerträglichen Situation wieder herauskommen kann. Jetzt heißt es, sich nicht nur in der rätselhaften und schaurigen Welt des Dr. Franken-stein zurechtzufinden, sondern auch den beklemmenden Machenschaften des unheimlichen Forschers entgegenzutreten.
Die bekannte Geschichte vom Menschen, der Leben erschafft, erhält plötzlich eine ganz neue Bedeutung, wenn der Spieler in die Rolle des „Monsters“ schlüpft und mit dessen Augen die Szenerie betrachtet. Die Mißgeburt ist nun sicherlich nicht mehr die Schrecken und Furcht verbreitende Bestie. Vielmehr erregt die bedauernswerte Kreatur Mitleid und wird so Mary Shellys Romanvorbild eher gerecht als so manches Hollywood-Spektakel.
Die Räume und Objekte in Frankensteins Schloß, in dem die Geschichte spielt, sind allerdings langweiligste Computertechnologie, während die Figuren von echten Schauspielern dargestellt werden. So wird etwa Tim Curry in der Rolle des Dr. Frankenstein über das Blue-Box-Verfahren in die Bilder eingeblendet.
So mittelmäßig die technische Umsetzung ist, so leidet auch die Spielfreude an den relativ einfachen Rätseln und an den geringen Möglichkeiten, die Geschehnisse wirkungsvoll zu beeinflussen. Bei guten Englischkenntnissen sollte man auf jeden Fall zur US-Original-Version greifen, da die deutsche Synchronisation nicht gerade geglückt ist.

Negative Aspekte:
Fürchterliche Grafik

Positive Aspekte:
Grusel-Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
cir hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    cir
  • 5.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 4/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default