Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Fisherman's Bait 2: Angelstunden..... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Fisherman's Bait 2: Angelstunden..... - Leser-Test von Syxx
Angelspiele auf der Konsole sind bei vielen Gamern sehr umstritten. Manche finden es völlig blöd mit einen JoyPad zu angeln oder mögen das Angeln generell nicht. Andere jedoch fühlen sich mit einer Angel bzw. in diesem Fall mit einen JoyPad in der hand wohl. Ob Fishermans Bait 2 überzeugen kann, wird sich heraus stellen...

Die Grafik ist für Play Station Verhältnisse relativ gut. Die Fische wurden sehr schön in Szene gesetzt und wirken sogar ein wenig natürlich. Auch die Unterwasserwelten, worauf es ja letztendlich ankommt sind ganz gut gemacht, auch wenn alles etwas öde wirkt. Von der Oberfläche sieht man im ganzen Spiel nur recht wenig, lediglich am Anfang jeder Angelstunde wird kurz etwas davon gezeigt, dann schwenkt die Kamera unter Wasser.

Sound gibt es im Spiel relativ wenig, da es darauf auch überhaupt nicht ankommt. Das Geräusch der Angel beim einziehen wurde aber dennoch sehr realistisch dargestellt, verleiht einem aber nicht das Gefühl wirklich zu angeln.

Im Spiel gibt es verschiedene Möglichkeiten zu angeln. Wer gerade mal Lust auf ein kurzes Spiel hat, wird sich mit dem Free Mode zurecht finden. Hier kann man auswählen wo man angeln will, mit welcher Angel man dieses machen will und welchen Köder man benutzen möchte. Auf welche Fische man trifft, hängt zwar vom Ort ab, aber dennoch können sich mit dem Wetter auch die Arten der Fische ändern.

Des weiteren gibt es einen Challenge Mode. Hier tritt man gegen andere Computer gesteuerte Gegner an. Es kann auf verschiedene Sachen ankommen. Entweder geht es darum den größten oder den schwersten Fisch zu fangen. Sind die Fische besonders groß und gleichzeitig richtig schwer, werden sie als Monster Fisch bezeichnet. Wie man diese fängt muss man mit der Zeit selber heraus finden.

Was wie bei so vielen Spielen am meisten Spaß macht, ist der Multiplayer Mode. Hier treten zwei menschliche Spieler gegeneinander an. Jeder wählt sich alles selber aus. Welche Angel und welchen Köder der beste ist muss man nach und nach selber heraus finden. Ansonsten macht es sehr großen Spaß gegeneinander zu angeln. Mit Spannung wartet man immer darauf, ob sein Gegner den Fisch auch wirklich an Land zieht, oder vielleicht die Schnur reißt.

Des weiteren gibt es ein schönes Inventar im Menü, wo einen alle Daten der Fische, die man schon gefangen hat gegeben werden. Wählt man einen der über 30 vorhandenen Fischarten aus, bekommt man direkt Auskunft darüber, wie schwer oder wie groß der Fisch ist, wobei dieser auch in einem kleinen Fenster eingeblendet wird.

Im Optionsmenü ist nicht besonders viel einzustellen. Lediglich die Lautstärke des Sounds ist regelbar. Des weiteren kann man noch eine Schwierigkeitsstufe wählen. Je schwieriger diese ist, desto schwerer ist es einen großen Fisch an Land zu holen. Monster Fische werden auch seltener, und viel schwerer einzufangen.

Na ja, wenn das ist das Spiel nur was für Angelfreunde, und auch nur dann, wenn sie wirklich besessen von ihrem Hobby sind. Alleine macht es auch nur sehr wenig Spaß, dass heißt man sollte immer einen Freiwilligen finden, der sich das Spiel antut. Aber wer weiß, vielleicht wird es dem einen oder anderen ja sogar gefallen......

Negative Aspekte:
alleine nur wenig Fun.....

Positive Aspekte:
viele Fische/Angeln.....

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 6.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default