Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Final Fantasy 6: RPG mit Nostalgiewert - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Final Fantasy 6: RPG mit Nostalgiewert - Leser-Test von The Mole
Final Fantasy 6 ist eindeutig eines der besten RPGs , selbst heute noch. Vielen Dank an Square , dass sie diesen Klassiker in Amerika (jetzt auch in Deutschland) rausgebracht haben.
Grafik :
Die Grafik war damals natürlich exzellent , während sie heute nur noch Durchschnitt ist. Die Charaktere sind aber recht detailiert gestaltet und im Bereich 2-D ist die Grafik auch recht gut. Leider fehlen logischerweise grossartige Effekte oder atemberaubende Animationen. Trotzdem ist die Grafik grade für Nostalgiker sehr schön.
Sound :
Soundtechnisch geht ebenfalls nichts über den Durchschnitt hinaus. Die Kompositionen sind zwar gut aber der Klang von ihnen und den Soundeffekten reisst heute keinen mehr vom Hocker. Es gilt aber das Gleiche wie für die Grafik : für Nostalgiker was sehr schönes!
Gameplay :
Spielerisch bot das Spiel damals viele Innovationen , die wir mit FF7 - FF9 endlich auch in Europa geniessen durften. Jeder Held verfügt neben einigen Magien auch über individuelle Fähigkeiten. So ist die Kombination der Heldentruppe auch wichtiger als vorher. Auch das Einführen der Espers prägt FF bis heute. Zwar ist das Kampfsystem wieder Active Time mit Zufallsbegegnungen , aber das störte damals nicht sonderlich. Heute ist das etwas überholt.
Bedienung :
Die Bedienung ist erwartungsgemäß recht einfach. Man wählt die Aktion aus und der Held setzt sie um. Die Verwaltung der Menüs ist simpel gehalten , so dass selbst Anfänger sofort klarkommen.
Motivation :
Einige versteckte Helden (Yeti zum Beispiel) und die eigentliche Spielzeit motivieren für eine sehr lange Zeit.
Story :
Die Espers (Magiewesen) wurden von einer "bösen" Armme gefangengenommen und ab da an für ihre Zwecke missbraucht. Ihr rettet als Bandit zufällig eine Frau die mit Magie umgehen kann. Damit werdet ihr in die Geschehnisse verwickelt.
Fazit : Rollenspielklassiker , der Trotz der überholten Technik noch überzeugen kann.

Negative Aspekte:
bisher nichts

Positive Aspekte:
Innovativ , gute Story

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default